Sortiment um Hochleistungssorten erweitert

Dormer Pramet hat sein WSP-Sortiment um zwei Sorten zum Fräsen und zum Präzisionsdrehen ausgebaut. Außerdem neu: Ein hochverschleißfestes Sortiment zum Gewindedrehen.

217
Neue Wendeschneidplatten von Dormer Pramet zum Drehen und zum Gewindedrehen.

Die neuen Frässorten sind für das Hochgeschwindigkeitsfräsen im Werkzeug- und Formenbau ausgelegt und bieten gleichbleibenden Verschleiß sowie längere Werkzeugstandzeiten. Eine ultradünne PVD-Beschichtung erhöht die Schneidkantenzähigkeit, während das Substrat eine hohe Härte und Festigkeit der Schneidkante gewährleistet, wodurch Plattenbrüche aufgrund von Absplittern verhindert werden.

Hohe Verschleißfestigkeit

Einsätze mit M4303_M4310: Die neuen Sorten wurden für das Hochgeschwindigkeitsfräsen im Werkzeug- und Formenbau entwickelt.

Die M4303 wurde speziell für die Pramet-Produktreihe des weltweit tätigen Werkzeugherstellers entwickelt. Die HM-Sorte ersetzt die frühere 7205-Sorte und bietet eine hohe Verschleißfestigkeit. Sie wurde für gehärteten Stahl über 55HRC und Gusseisen entwickelt, kann aber auch für die Bearbeitung von Stählen und NE-Metallen verwendet werden.

Die Schneidsorte M4310 löst die bisherige 7215-Sorte ab und bietet ein optimales Verhältnis von Zähigkeit und Verschleißfestigkeit bei gehärtetem Stahl und Gusseisen. Sie kann auch bei der Zerspanung von Edelstahl, Stählen und NE-Metallen zum Einsatz kommen.

Neuer Schneidstoff zum Gewindedrehen

Außerdem hat Dormer Pramet eine hochverschleißfeste Sorte zum Gewindedrehen vorgestellt. Die neue T8010-Sorte ist ideal für das kontinuierliche Hochpräzisions-Gewindedrehen von Stahl, Edelstahl, Gusseisen und Superlegierungen. Sie erweitert das Pramet-Sortiment in diesem Anwendungsbereich mit der bisherigen Universalsorte T8030.

Gewindedrehplatten mit T8010: Die neue Sorte T8010 von Dormer Pramet ist ideal für das kontinuierliche Hochpräzisions-Gewindedrehen von Stahl, Edelstahl, Gusseisen und Superlegierungen.

Die Schneidstoffentwickler bei Dormer Pramet haben durch das harte Substrat und die PVD-Beschichtung mit optimierter innerer Eigenspannung, die Standzeiten nach oben geschraubt. Die T8010 verfügt über stabile Schneidkanten. In Feldtests zeigte die Wendeschneidplatte auch gute Beständigkeit gegen plastische Verformung. Aufgrund der hohen Verschleißfestigkeit sind die mit dem Schneidstoff ausgerüsteten Wendeschneidplatten auch bei höheren Schnittgeschwindigkeiten noch prozesssicher einsetzbar.

Auch an die Verschleißerkennung wurde gedacht: Ein Gold-Finish auf den WSP dient als einfacher Verschleißindikator.

 

Kontakt:

www.dormerpramet.com