Anwendungsfokussierte Maschinenkonfigurationen

In vielen Fällen reicht ein Bearbeitungszentrum von der Stange nicht aus. Die SSB-Maschinenbau GmbH bietet in diesem Bereich eine Reihe leistungsfähiger Lösungen.

216
Die Simultanbearbeitung von Bauteil-Enden ist oftmals von der Spann-, Werkzeug- und Steuerungs- bzw. Softwaretechnologie sehr anspruchsvoll.

Der Sondermaschinenbauer SSB stellt der metallverarbeitenden Industrie aus den unterschiedlichsten Branchen individuelle Bearbeitungsmaschinen in Portalbauweise oder horizontale bzw. vertikale Fahrständerzentren sowie Sonderbohr- und Fräsmaschinen zur Serien-Herstellung von Klein- und Großbauteilen bereit.

In vielen Fällen reicht ein Bearbeitungszentrum von der Stange nicht aus. Mit anwendungsfokussierten Maschinenkonfigurationen unterstützt SSB-Maschinenbau in diesem Bereich die metallverarbeitende Industrie.

Holger Klatte, Leiter Entwicklung bei SSB-Maschinenbau: „Ein spezielles Feld ist die Simultanbearbeitung von Komponenten. Sie ist oftmals von der Spann-, Werkzeug- und Steuerungs- bzw. Softwaretechnologie sehr anspruchsvoll, lohnt sich aber für den Hersteller. So spart er mit einer entsprechenden Anlage, die genau auf seine Produktionsaufgabe hin angepasst ist, Zeit und Kosten. SSB-Maschinenbau ist in vielen Branchen wie etwa dem Fahrzeug- und Maschinenbau sowie in der Landmaschinen- und Fördertechnik unterwegs und hat sich mit den leistungsfähigen Anlagen-Unikaten als flexibler Partner herauskristallisiert.“

Ein Beispiel ist die Komponentengehäuse-Produktion: Ein Pumpenhersteller etwa beauftragte SSB-Maschinenbau mit der Entwicklung einer Anlage zur simultanen Endenbearbeitung verschiedener Pumpentypen. Die Zerspanaufgabe: Gleichzeitiges Plan- und Längsdrehen sowie Gewindeschneiden beider Pumpenenden.

SSB-Maschinenbau entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Hersteller ein spezielles Spannkonzept aus Dreipunktspanner und Zentriervorrichtung. Zwei Planschieberköpfe mit Sonderwerkzeugen zum Drehen und Gewindeschneiden sorgen für die nötige Präzision und Zerspangeschwindigkeit in kürzester Zeit. Ein besonderes automatisiertes Be- und Entladekonzept  steht für reibungslosen und schnellen Durchfluss.

Holger Klatte: „Die Anlage wurde haargenau in den Workflow des Pumpenherstellers integriert. Die kostensenkenden und Qualitäts-Vorgaben wurden 100 Prozent erfüllt. Unterm Strich präsentiert sich SSB-Maschinentechnologie flexibel und modular. Aufgrund unserer branchenübergreifenden Prozesskompetenz sind wir in der Lage, unterschiedliche Anlagentypen zur Endenbearbeitung bereitzustellen. Das kann zum Beispiel auch zur Produktion von Fahrzeugachsen, Pflugträgerrohren, Hubmastprofilen für Gabelstapler oder großen Wellen aller Art sei.“

Kontakt:

www.ssb-maschinenbau.de