InnoForm Steel-M für das Gewindeformen

Die neuen Werkzeuge von EMUGE-Franken eignen sich für mittelfeste Stahlwerkstoffe. Dabei sorgt die neuartige Geometrie für hohe Prozesssicherheit.

217
Die neuartige Geometrie des EMUGE InnoForm Steel-M hat eine hohe Prozesssicherheit zur Folge.

Auf das Gewindeformen in mittelfesten Stahlwerkstoffen mit einer Zugfestigkeit von 600-1.200 N/mm² oder Gusseisen mit Kugelgraphit und 350-500 N/mm² zielt der aus HSSE-PM gefertigte Emuge InnoForm Steel-M ab. Seine neuartige Geometrie mit mehr Schmiernuten und die optimierte TiN-Beschichtung führen zu exzellenten Standwegen und höherer Prozesssicherheit.

Die Prozesssicherheit wird auch durch das geringere Drehmoment im Vergleich zu Vorgängerwerkzeugen verbessert, da das Auslösen von Überlastkupplungen verhindert werden kann. Die für Durchgangs- und Sacklochbohrungen bis zu einer Gewindetiefe von 3 x D ausgelegten Gewindeformer sind in den beiden Anschnittformen C und E, der Toleranz 6HX und wahlweise mit innerer Kühlschmierstoff-Zufuhr erhältlich. Sie decken die metrischen Gewinde von M3 bis M36 und Feingewinde von M12 bis M16 mit einer Steigung von jeweils 1,5 ab.

 

Kontakt:

www.emuge-franken.de