„Heimspiel“ AMB

Die Nachreiner GmbH stellte sich während der AMB als fortschrittlicher und innovativer Trendsetter vor. Davon überzeugte sich auch die Baden-Württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. 

181
Die Baden-Württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (links) im Gespräch mit der Nachreiner Geschäftsfühung (v. re.): Siegfried Nachreiner, Sandra Hallas und Markus Hallas.

Seit 1981 stellt die Nachreiner GmbHMit qualitativ hochwertigen Werkzeuglösungen her und bietet umfassendem Service an. Insbesondere die Hersteller in den Schlüsselindustrien Süddeutschlands, wie zum Beispiel der Automobil- und Maschinenbau, schätzen die Nachreiner GmbH aus dem Zollernalbkreis für ihre leistungsfähigen Präzisionswerkzeuge – optimiert in Standard wie als individuelle Spezialanfertigungen und Systemlösungen.

Keramik für kommende Zerspanungsherausforderungen

Die AMB gestaltete sich daher auch diesmal wieder als „Heimspiel“ und wichtiges Forum, mit neuen und bewährten Gewindewerkzeugen, Fräsern, Bohrern, Reib- und Senkwerkzeugen, Lehren, Sägeblättern sowie Spannmitteln ein breites Produktspektrum vorzustellen.

Ein Highlight war der Besuch von Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau von Baden-Württemberg. Die gebürtig aus Balingen stammende Politikerin ließ sich von den Nachreiner-Geschäftsführern Siegfried Nachreiner sowie Sandra und Markus Hallas neue Werkzeugtrends erklären, mit denen auch in Zukunft schwierige Hightech-Materialien wirtschaftlich und mit besten Oberflächengüten zerspant werden können.

Beispielhaft für neueste Innovationen zeigte Nachreiner zur AMB die neuen vierschneidigen Keramikfräser.

Beispielhaft für neueste Innovationen aus dem Hause des Werkzeugspezialisten zeigte Nachreiner die neuen vierschneidigen Keramikfräser, die auf Grundlage der Ergebnisse des extra gebildeten Innovationszirkels zwischen Nachreiner, der Hochschule Schmalkalden und Feldversuchen bei Nachreiner-Kunden entwickelt wurden. Je nach Ausführung bringen sie hervorragende Ergebnisse bei der Bearbeitung von Graphit, CFK und GFK.

Markus Hallas, Geschäftsführer der Nachreiner GmbH: „Dieses Verzahnen von Grundlagenforschung und Praxis ist sehr erfolgversprechend. So steckt beispielsweise im Keramikbereich noch ein ungeheures Potenzial, das es zu entfalten gilt. Wir sind dabei, diese Wege zu erschließen und setzen unser Knowhow, unser Equipment sowie erhebliche Mittel ein, um  neue Werkzeuge und Lösungen zu entwickeln.“

Vernetzt produzieren und effizienter werden

Neue Antriebsformen wie die Elektromobilität, Dieselskandal und die tiefgreifende Digitalisierung vor dem Hintergrund von Industrie 4.0 und die damit verbundenen Herausforderungen für die Automobilindustrie und Werkzeugzulieferern waren weitere Themen des Kurzbesuchs der Wirtschaftministerin.

Siegfried Nachreiner, Geschäftsführer der Nachreiner GmbH: „Wir beobachten die Entwicklung sehr genau, und haben den Puls stets am Markt. Als wichtiger Werkzeugzulieferer der Automobilindustrie müssen wir Frühindikatoren etwa von Trendwenden oder auch ’Dellen’ erkennen, etwa dann, wenn es mal nicht so gut läuft. Unsere Antworten sind unter anderem stete Prozessoptimierungen, Innovationskraft und Investitionen in neueste Technologien.“

So legte Nachreiner jüngst den Grundstein für 2.000 Quadratmeter neue Produktionsfläche. Darin wird vernetzte Fertigungstechnologie in Kombination mit optimierter Logistik und noch besserem Service die Nachreiner-Qualität kontinuierlich erhöhen, die Produktivität deutlich steigern und den Kundensupport  maximieren. So kann Nachreiner beispielsweise noch besser besser auf Kundenwünsche wie etwa Sonderanfertigungen, kleine oft wechselnde Chargen sowie auf Bestellungen „on demand“ eingegangen werden.

Markus Hallas: „Mit diesem Bekenntnis zum Standort Deutschland setzen wir im Sinne unseres Kunden auf Qualität made in Germany. ’Tools you can trust – Werkzeuge, denen Sie vertrauen können’, ist unser Motto. So können wir als mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen als Impuls- und Ideengeber flankierend unseren Kunden zur Seite stehen,  wollen mit ihnen wachsen und sie unterstützen, kommende Zerspanherausforderungen zu meistern.“

 

Kontakt:

www.nachreiner-werkzeuge.de