Überwachung von Prozessen meistern

Die Logikverteiler von Meusburger in Kombination mit den neuen Endschaltern mit Rollen- oder Kuppenstößel ermöglichen eine universelle Werkzeugüberwachung.

161
Der bewährte Logikverteiler mit acht Anschlüssen ermöglicht in Kombination mit den neuen Endschaltern eine universelle Werkzeugüberwachung.

Durch die steigende Komplexität bei Stanz- und Spritzgießvorgängen wird die Überwachung von Prozessen zunehmend schwieriger. Immer mehr Signale müssen an teils schwierig erreichbaren Stellen eingefangen werden. Meusburger bietet bereits seit längerem eine intelligente Lösung für mehr Übersichtlichkeit mit dem Logikverteiler und den passenden Endschaltern. Für noch mehr Gestaltungsfreiraum ist der E 6574 Logikverteiler für Sensorik jetzt auch mit acht Anschlüssen erhältlich. Der Betriebs- und Schaltzustand wird auch bei der Erweiterung mittels integrierten LED’s übersichtlich dargestellt. Über ein Logikgatter werden mehrere Sensorsignale ohne Spannungsabfall gebündelt. Der E 6574 Logikverteiler ist als einfache UND/ODER Version erhältlich.

Auch die neuen Endschalter mit Rollen- oder Kuppenstößel, E 6525 bzw. E 6526 unterstützen eine flexiblere Konstruktion der immer komplexer werdenden Werkzeuge. Die mit verstellbaren Tastrollen ausgestatteten Sensoren machen unterschiedlichste Einbaulagen möglich. Außerdem sind die Endschalter dank verschiedener elektrischer Anschlussmöglichkeiten vielseitig einsetzbar und haben durch das robuste Gehäuse mit Schutzart IP67 eine lange Lebensdauer.

 

Kontakt:

www.meusburger.com