MAFAC wird 50

Seit fünf Jahrzehnten ist der Maschinenhersteller MAFAC in der wässrigen Teilereinigung aktiv. Ein schöner Anlass, um auf der kommenden parts2clean darauf anzustoßen. 

329
Mit der MAFAC PURA rundet MAFAC künftig sein Produktprogramm nach unten hin ab. Die Ein-Tankmaschine mit Spritzreinigung eignet sich für die schnelle und einfache Reinigung von Bauteilen.

Im Laufe seiner 50-jährigen Firmengeschichte hat sich MAFAC mit kom­pakten Serienmaschinen einen Namen gemacht, die bereits in der Stan­dardausführung höchste Anforderungen erfüllen und dank zahlreicher Optionen auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden können.

Dieser Tradition folgend präsentiert der Reinigungsspezialist nun das Einstiegsmodell MAFAC PURA für die schnelle, gründliche Reinigung. Die kompakt ausgeführte Spritzreinigungsmaschine mit Einbadtechnik ist als Allround-Reinigungsmaschine für den dezentralen Einsatz gedacht und wird ohne Testreinigungen sofort ab Lager lieferbar sein.

“Mit der MAFAC PURA runden wir unser Produktprogramm nach unten hin ab und sprechen gezielt diejenigen an, die in die wässrige Teilereinigung einsteigen, über wenig Erfahrungswerte verfügen oder sich in einem engen Budgetrahmen bewegen“, erklärt Peter Ruoff, Leiter Marketing und Vertrieb bei MAFAC das Maschinenkonzept.

Bewegtes Reinigen für mehr Effizienz

Die Themen Bewegung und Reinigung standen bei MAFAC schon immer im Fokus ihrer Entwicklungsarbeit. Demnach steht auch das pantentierte MAFAC-Verfahren nicht still und wird auf der parts2clean erstmals in neuer Dimension zu sehen sein. „Wir zeigen am Beispiel einer MAFAC JAVA wie in der wässrigen Teilereinigung noch effektiver und effizienter gereinigt werden kann. Mehr wollen wir noch nicht verraten. Wir laden die Besucher herzlich ein, mit uns auf dem Stand Jubiläum zu feiern und sich über die Verfahrensneuheit zu informieren“, meint Bettina Kern, ebenfalls Leitung Marketing und Vertrieb.

MAFAC auf der parts2clean in Halle 5 Stand D14.

Kontakt:

www.mafac.de