Seminar: Mensch-Roboter-Kollaboration

Basisseminar „Mensch-Roboter-Kollaboration“ der RWTH Aachen

261

Der Einsatz von Robotern im produktionstechnischen Umfeld gehört in vielen Unternehmen bereits zum Alltag. Hierbei agieren die Roboter häufig hinter Umzäunungen und Lichtschranken. In den letzten Jahren gewinnt die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) jedoch zunehmend an Bedeutung. Dabei arbeiten der Facharbeiter und der Roboter zusammen und ergänzen sich sogar, da beide über ihre eigenen Stärken verfügen. Der Mensch ist mit seiner Erfahrung und Wissen stets dem Roboter überlegen. Dieser wiederum kann in Punkto Genauigkeit, Geschwindigkeit oder Wiederholbarkeit glänzen.

Am 04. September 2018 dreht sich am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University alles um die erfolgreiche Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Das Ziel des Basisseminars „Mensch-Roboter-Kollaboration“ ist es, sowohl die Grundlage im Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration zu vermitteln als auch zu analysieren, welcher Roboter zu welchem Anwendungsfall am besten passt. Notwendige Sicherheitsvorschriften bei der Gestaltung von überlappenden Arbeitsräumen zwischen Mensch und Roboter werden außerdem diskutiert. Das Seminar zeichnet sich insbesondere durch den starken Fokus auf die praktische Anwendung aus, da im Zuge der Veranstaltung verschiedene MRK-Roboter getestet und programmiert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder, Werksleiter, Leiter und leitende Mitarbeiter der Bereiche Fertigungsplanung, Produktionsplanung, Technologieplanung, Technologiemanagement, Automatisierung, Anlagenbau, Forschung und Entwicklung.

Kontakt:
www.seminar.smartautomationlab.de