Digitale Perspektiven für die Fertigungsindustrie

oxaion und SYNCOS gemeinsam auf der AMB Sonderschau Digital Way 2018

220
oxaion gemeinsam mit SYNCOS auf der AMB Sonderschau Digital Way 2018: Die Experten für ERP und MES führen mittelständische Unternehmen durch die Anforderungen der Digitalisierung.

ERP-Anbieter oxaion und MES-Hersteller SYNCOS führen Unternehmen der fertigenden Industrie gemeinsam durch die Anforderungen des digitalen Wandels. Am oxaion-Messestand erfahren Besucher unter anderem, wie sie individuelle Prozesse hinterfragen und verbessern können, wie sich ein hoher Automatisierungsgrad erreichen und die eigene Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit erhöhen lässt. Zudem präsentieren die Experten von SYNCOS eine hochintegrative MES-Lösung und stehen für Fragen rund um das Thema „Digitalisierung im Produktionsumfeld“ bereit.

Durchgängigkeit bis an die Maschine

Zentrale Navigation durch alle Unternehmensanwendungen: oxaion Crossfeed bringt modernen Collaboration-Ansatz in Operative Systeme.

Sowohl oxaion als auch SYNCOS agieren unter der gemeinsamen Dachgesellschaft ITB. Erklärtes Ziel ist es, produzierende mittelständische Unternehmen ganzheitlich mit leistungsfähigen und modernen Softwarelösungen zu unterstützen. Auf der AMB Sonderschau Digital Way 2018 treten nun beide Anbieter erstmals zusammen auf. „Gemeinsam bieten wir dem Mittelstand eine durchgängige Produktionslösung – von der Bedarfsplanung im ERP bis zur Feinsteuerung im Shop Floor auf Fabrikebene“, so oxaion-Geschäftsführer Volker Schinkel zum bevorstehenden Messeauftritt. Nicolas Köster, Geschäftsführer und Leiter Strategisches Marketing bei SYNCOS, ergänzt: „Mit unseren Lösungen kommen wir bis an die Maschine, inklusive Abbildung aller qualitätsrelevanten Prozesse, die so kein anderer Wettbewerber hat. Dazu profitieren unsere Kunden von einheitlichen Strukturen sowohl in der Beratung als auch im Support.“

Langjährige Branchenexperten mit breitem Portfolio

Mit ihrer Lösungen richten sich die Anbieter vornehmlich an mittelständische Unternehmen in Industrie und Großhandel. Zahlreiche langjährige Anwender kommen aus der fertigenden Industrie, dem Maschinen- und Apparatebau.

Volker Schinkel, Geschäftsführer bei der oxaion gmbh

Neben den klassischen ERP-Applikationen wie Warenwirtschaft, Vertrieb und Produktion deckt die oxaion-Lösung eine Vielzahl weiterer Themen ab. Für den Bereich Maschinenbau bietet die Software zum Beispiel ein leistungsstarkes PPS inklusive Varianten-Konfigurator sowie ein voll integriertes Projekt- und Servicemanagement. Darüber hinaus ist die Lösung international ausgerichtet und steht aktuell in 13 Sprach- und 15 Landesversionen zur Verfügung.

Bei SYNCOS handelt es sich um einen projektorientierten Anbieter im Bereich MES-Lösungen für die diskrete Fertigungsindustrie. SYNCOS MES beruht über 25 Jahre Best-Practice Erfahrung und erfüllt sämtliche Anforderungen des VDIs an ein modernes Manufacturing-Execution-System. Die Kernkompetenzen liegen dabei vornehmlich in den Bereichen Produktions- und Qualitätsmanagement sowie Personal und Energiemanagement.

Anbieter begrüßen neues Messekonzept

Nicolas Köster, Geschäftsführer und Leiter Strategisches Marketing bei SYNCOS

Dem neuen Konzept der AMB sehen beide Anbieter positiv entgegen. So erklärt SYNCOS-Geschäftsführer Nicolas Köster: „Die Digital Way bewegt sich am Puls der Zeit, indem sie die Themen Fertigungstechnologien und Industrie-Automatisierung/Digitalisierung auf innovative Weise zusammenbringt.“ Und oxaion-Geschäftsführer Volker Schinkel betont: „Als langjähriger Anbieter von ERP-Komplettlösungen mit zahlreichen mittelständischen Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau heißen wir dieses Konzept willkommen. Wir unterstützen Unternehmen bei ihrer Digitalstrategie und bieten ihnen ein modernes Lösungsportfolio, mit dem sie auf Dauer wettbewerbsfähig bleiben können. Zusammen mit SYNCOS freuen wir uns auf eine spannende Messe, interessante Kontakte und viele gute Gespräche!“

oxaion auf der AMB in Halle C 2.2, Stand DW114.

Kontakt:
www.oxaion.de
www.syncos.com