Smarte Einrichtungs- und Bediensoftware

Leistungsfähiges, Industrie 4.0-fähiges Steuerungspaket aus Hard- und Software-Elementen von Weiss

159
Mit dem WEISS Control Package zeigt der Automatisierungsspezialist WEISS auf der Automatica ein leistungsfähiges, I 4.0-fähiges Einrichtungspaket aus Hard- und Software-Elementen für seine Produkte.

„Wir haben bei der Softwareentwicklung großen Wert auf einfache Bedienung gelegt“, erzählt Christian Göltl Produktmanager Electrics and Control bei der Weiss GmbH. Auf der Automatica stellt der Automatisierungsspezialist das WEISS Control Package für die Einrichtung seiner Produkte vor. Neben passgenauen Motor- und Geberkabeln sowie abgestimmten Antriebsreglern enthält das Paket die neueste Version der WEISS Application Software W.A.S. Sie basiert auf einem intuitiven Bedienkonzept, dessen Oberfläche sowohl als Windowsprogramm wie auch als Weboberfläche für mobile Geräte verfügbar ist. Damit lassen sich die Automatisierungslösungen des Herstellers rund um die Rundtische, Conveyor-Systeme und Handlingeinheiten ohne Expertenwissen vom Anwender einrichten.

Ohne Spezialwissen sofort starten

Komplexität wurde dabei bewusst reduziert. So ist bereits die Erstinbetriebnahme ohne Spezialkenntnisse möglich. Applikationsrelevante Informationen sind bereits implementiert. Detailwissen über die Antriebs-Hardware ist genauso wenig erforderlich, wie für die Programmierung der Fahrprogramme. Dank Vorkonfiguration der wichtigsten Parameter wie Mechanikdaten und Regelungseinstellungen ist das System sofort einsatzfähig.

Mit der Bediensoftware lassen sich WEISS-Produkte frei programmieren. Dabei können die verschiedenen Module eines Gesamtproduktionssystems ohne den Umweg über eine übergeordnete Steuerung direkt miteinander kommunizieren. Anwendungsspezifische Diagnosefunktionen interpretieren Systemfehler und generieren verständliche Meldungen, aus denen Anwender direkt umsetzbare Handlungsanweisungen ableiten können.

Bereit für Industrie 4.0-Anwendungen

Voraussetzungen für Industrie 4.0-Anwendungen erfüllt die W.A.S. ebenso. PCM (Permanent Current Monitoring) ermöglicht die lückenlose Zustandsüberwachung und schafft die Basis für vorausschauende Wartung. So liefert das Programm kontinuierliche Istwerte und Statusinformationen zu jeder Achse. Die Autotuning-Funktion erleichtert Änderungen von Beladung oder Einbaulage, indem die Software selbständig und autark die neuen optimalen Parameter ermittelt und die Antriebsregler darauf einstellt. Durch Integrierung einer interoperablen OPC-UA Schnittstelle agiert die W.A.S. wie ein IoT-Gateway und kann Funktionalitäten direkt in die digitale Welt transferieren.

Die Weiss GmbH auf der Automatica in Halle A5.302.

Kontakt:
www.weiss-gmbh.de