Schlank und effizient automatisieren

Zur Automatica präsentiert NACHI den 12 kg tragenden 6-Achs-Roboter MZ12

423
Jetzt mit Traglast bis 12 kg: Nachi erweitert seine Roboterserie MZ um die Variante MZ12.

Beim Automatisieren von Werkzeugmaschinen erwarten Fertigungsbetriebe von Robotern eine geschickte Kombination aus hoher Tragfähigkeit, kompakter, schlanker Bauweise und zuverlässigem Schutz gegen widrige Bedingungen.

Diese Forderungen erfüllt der aktuell von der Nachi Europe GmbH zur Messe Automatica in München vorgestellte Industrieroboter MZ12. Er trägt bis zu 12 kg schwere Vorrichtungen, Greifer und Werkstücke. Sein besonderer Vorteil ist die sehr schlanke Ausführung der Arme und Gelenke sowie die minimale Stellfläche. Somit kann er selbst durch schmale Öffnungen und in eingeengten Arbeitsbereichen von Werkzeugmaschinen Werkstücke be- und entladen.

Zudem lässt er sich im Arbeitsraum von Werkzeugmaschinen in beliebiger Lage der Basisplatte stehend, an Wänden und überkopf hängend anordnen. Sämtliche Leitungen für Energie und Datenübertragung sind im Inneren der Arme und Gelenke geführt. Damit entfallen schwierig zu kontrollierende Störkonturen. Das vereinfacht erheblich, geeignete, störungsfreie Verfahrwege zu programmieren.

Die Variante MZ12 zeichnet sich durch ihre besonders schlanke und nach IP67 geschützte Bauweise aus und ist somit speziell für den Einsatz im Arbeitsbereich von Werkzeugmaschinen geeignet.

Bei völlig glatten Oberflächen sind die Antriebe und die Gelenke des MZ12 nach Schutzart IP 67 gegen Flüssigkeiten, Staub, Schmutz und Späne geschützt. Deshalb können diese 6-Achs-Roboter problemlos in den Arbeitsräumen von Werkzeugmaschinen und in Verbindung mit beispielsweise Verpackungsmaschinen in der Lebensmittel- und der Pharmaindustrie eingesetzt werden.

Wie die weiteren Industrieroboter der Baureihe MZ von Nachi ist auch der MZ12 mit hochdynamischen Antrieben für kürzeste Zykluszeiten ausgestattet.

NACHI Europe GmbH auf der Automatica in Halle B5, Stand 324.

Kontakt:
www.nachi.de