Ein Spanner, zwei Werkstücke

Neue Mittelbacke für den 5-Achs-Spanner GARANT Xpent ermöglicht effizientere Spannstrategien für mehr Produktivität

541
Xpent ist jetzt mit einer Mittelbacke erhältlich.

Die Hoffmann Group hat ein neues Modul für ihren 5-Achs-Spanner GARANT Xpent auf den Markt gebracht. Mit der neuen Mittelbacke, die auf die Basisschiene gesetzt werden kann, ist es möglich, mit nur einem Spanner zwei Werkstücke zu spannen und in einem einzigen Arbeitsgang zu bearbeiten. Dadurch lassen sich effizientere Spannstrategien umsetzen und messbare Produktivitätsgewinne erzielen.

Der GARANT Xpent ist nach dem Baukastensystem konzipiert. Spannmodule, Basisschiene und Spindel können individuell zusammengestellt, die konvexen Spannmodule um 180 Grad gedreht werden. Ein weiteres Plus an Flexibilität bietet die neu entwickelte Mittelbacke, die ab sofort als Zubehör für die Baugrößen 0 und 1S und in Kürze für die Baugrößen 1 und 2 erhältlich ist. Das bestehende Programm an Vorsatzleisten mit jeweils zwei Spannstufen ist mit der neuen Mittelbacke voll kompatibel.

Der GARANT Xpent hat eine Spannkraft von bis zu 40kN bei 90 Nm Drehmoment und ist in drei unterschiedlichen Höhen und zwei Breiten verfügbar. Basisschienen gibt es mit 360 bis 1050 Millimetern Länge. Die neue Baugröße 1S wurde speziell für 3- und 5-Achs-Maschinen mit kleinem Spindelkasten entwickelt.

Für seine Funktionalität und sein ansprechendes Design wurde der Spanner mit dem IF Design Award 2018 ausgezeichnet.

Kontakt:
www.hoffmann-group.com