Für noch tiefere Axial-Einstiche

Das Axial-Stechsystem 25A der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH ermöglicht jetzt mehr Anwendungsmöglichkeiten durch größere Durchmesserbereiche

798

Bei dem bewährten Axial-Stechsystem 25A in Kassettenausführung und mit Rundschäften erweitern neue Produkte die Einsatzmöglichkeiten. Erreichte das bisherige System mit den ein- oder zweischneidigen Wendeschneidplatten Schneidbreiten von 2 bis 4 mm, ab einem Außendurchmesser von 15 mm eine Stechtiefe von bis zu 18 mm, so lassen sich mit den weiterentwickelten Kassetten- und Rundschaftausführungen Einstechdurchmesser von 50 bis 65 mm und von 65 bis 80 mm bei Schneidbreiten von 3 und 4 mm realisieren.

Die Kassetten des Axial-Stechsystems 25A sind mit allen Grundhaltern des Systems kompatibel.

Die Kassetten sind für die gängige Horn-Kassettenschnittstelle K220 ausgelegt und dadurch mit allen Grundhaltern dieses Systems kompatibel. Ihre innere Kühlmittelzufuhr gewährleistet eine effiziente Kühlung, ohne den Spanfluss negativ zu beeinflussen. Bestückt werden die Klemmhalter wahlweise mit ein- oder zweischneidigen HM-Stechplatten vom Typ 15A oder 25A in der Hartmetallsorte TH35, TiAlN-beschichtet. Die Geometrieform „.10“ für langspanende Werkstoffe gewährleistet auch bei großen Nuttiefen einen sicheren Spanfluss.

Die einschneidige Stechplatte ermöglicht auch das Einstechen entlang einer Störkontur wie zum Beispiel einem Bund und ist somit universell einsetzbar. Da die Abmessungen bei den Stechplattenausführungen identisch sind, passen auch die einschneidigen Stechplatten in alle Halter des Systems 25A.

Kontakt:

www.phorn.de