Werkzeugverwaltung in der Zerspanung

Im produzierenden Gewerbe spielt die Interaktion von Mensch, Roboter und Maschine eine immer größere Rolle

539
Werkzeuge verwalten mit toolcloud

Wie viel kann der Mensch abgeben? Diese technische sowie auch ethische Fragen stellen sich viele Unternehmen heutzutage. Vorhandene Systeme müssen überarbeitet, bzw. neu geschaffen werden um dem modernen Wandel der Zeit gerecht zu werden. Die zunehmende Produktvielfalt und der damit einhergehende Anstieg von Rüstvorgängen machen den Einsatz von Werkzeugverwaltungssystemen immer unabdingbarer. Auch in der Zerspanung ergeben sich viele Chancen durch die Digitalisierung der Produktionsprozesse.

Das Unternehmen Plogmann + Co. hat sich für seine Kunden mit toolcloud einen starken Partner für modernste Werkzeuglogistik ins Boot geholt. Der internationale Wettbewerb steigt und die Produktion muss immer günstiger werden. Verwaltungsaufwand und Lagervolumen ist bei vielen Unternehmen ein Thema. „Mit dem toolcloud-Workflow können Sie Ihre Werkzeuge perfekt verwalten und die Verwaltungskosten sogar um bis zu 50% senken“, so Nikolas Lex, Ansprechpartner für Werkzeuglogisik im Hause Plogmann. Die Werkzeugsuche ist bis zu 80% schneller und auch die Werkzeugkosten können bis zur Hälfte gesenkt werden.

„Wir haben Ausgabesystem für die verschiedenen Bedarfe im Sortiment.“, fügt Lex hinzu. Von elektronisch verriegelten Schubladenschränken über 3D-Ausgabeautomaten bis hin zu Paternoster und Lean-Liften findet jedes Unternehmen eine für sich passende Lösung. Denn die modularen Systeme passen sich perfekt den Bedürfnissen der Kunden an. Auch manuelle Lager wie Regale werden unterstützt und schon vorhandene Lagersysteme können mit verwaltet werden. toolcloud lässt sich somit perfekt in die bestehende Umgebung integrieren. Auf der anstehenden Hausemesse von Plogmann + Co. am 12.+ 13.04.2018 können sich Kunden und Interessierte selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen.

Eine kinderleichte Bedienung der Software ermöglicht eine schnelle, zuverlässige Entnahme der Werkzeuge. Dank der Anzeige von Bildern und CAD Daten können Werkzeuge leicht identifiziert werden. „Neue Werkzeuge werden schnell digital erfasst und in der Software angelegt,“ ergänzt Herr Lex abschließend. Mit starken Partnern wie SANDVIK Coromant und PRECITOOL steht den Kunden ein Vollsortiment im Bereich von produktiven und hochwertigen Präzisionswerkzeugen, Spann- und Messtechnik, Messmitteln, Handwerkzeuge und Betriebseinrichtungen zur Verfügung.

Kontakt:
www.plogmann.de