Flexibilität und Bedienkomfort

SCHUNK MAGNOS Magnetspannplatten ermöglichen deformationsarme Werkstückspannung, freie Zugänglichkeit und schnellen Werkstückwechsel. Die Magnetspannplatten melden den Spannzustand und eine modulare Steuereinheit erhöht den Bedienkomfort.

628
Über die Statusanzeige (hier grün) wird der Spannzustand von SCHUNK MAGNOS Quadratpolplatten signalisiert. Zusätzlich kann der Status über die Steuereinheit SCHUNK KEH plus abgefragt und an die Maschinensteuerung übertragen werden.

SCHUNK MAGNOS Magnetspannplatten ermöglichen eine deformationsarme Werkstückspannung, eine freie Zugänglichkeit und einen schnellen Werkstückwechsel. Um den Bedienkomfort weiter zu erhöhen, sind sämtliche SCHUNK MAGNOS Quadratpolplatten nun standardmäßig mit einer Statusanzeige ausgestattet. Diese signalisiert permanent den aktuellen Spannzustand, auch wenn die Magnetspannplatte von der Steuerung abgekoppelt wurde und mit gespanntem Werkstück beispielsweise in einem Palettenspeicher bereitgestellt wird.

Zusätzlich bringt SCHUNK eine modular aufgebaute Steuereinheit auf den Markt, die Anwendern ein Höchstmaß an Flexibilität und Bedienkomfort ermöglicht. Die SCHUNK MAGNOS KEH plus eignet sich universell für sämtliche SCHUNK Quadrat- und Radialpolplatten. Je nach Basisvariante können ein, zwei, vier oder acht Magnetspannplatten gleichzeitig angesteuert werden.

Statusabfrage über die Maschinensteuerung

Über die Auswahl des passenden Verbindungskabels können sowohl kleine Magnetspannplatten mit 4-PIN-Steckern als auch große Magnetspannplatten mit 7-PIN-Steckern angesteuert werden. Ausgestattet mit Steckverbindern lassen sich sämtliche Kabel schnell und einfach tauschen. Zudem ist es möglich, freie Steckplätze jederzeit mit weiteren Magnetspannplatten zu belegen. Um die Prozesssicherheit in automatisierten Anwendungen zu gewährleisten, ist eine detaillierte Abfrage jeder einzelnen Magnetspannplatte möglich. Hierfür wird der jeweilige Spannzustand über ein PLC-Interface an die übergeordnete Anlagensteuerung übertragen.

Mithilfe der Handfernbedienung lassen sich die SCHUNK MAGNOS Magnetspannplatten einfach ansteuern.

Komplettiert wird die SCHUNK MAGNOS KEH plus Steuereinheit durch die ebenfalls modular aufgebaute Handfernbedienung SCHUNK MAGNOS HABE-S plus. Diese ermöglicht eine individuelle Ansteuerung der einzelnen Magnetspannplatten sowie deren individuelle, 16-stufige Haftkraftregulierung. Via LCD-Display und LED informiert die Handfernbedienung kontinuierlich über den jeweiligen Spannzustand der angeschlossenen Magnetspannplatten. Bei Störungen werden über das Display zudem Fehlercodes ausgegeben, die die Ursachensuche vereinfachen.

Kontakt:

schunk.com