VHM-Bohrer mit besonderer Performance

Mit robusten und leistungsfähigen Tools für maximale Schnittdaten auch in hochfesten Werkstoffen und Sonderlegierungen erweitern Nachreiner sein Angebotsspektrum.

873
Kurze Bearbeitungszeiten, hohe Standzeiten, extrem ruhiger Rundlauf –VHM-Bohrern von Nachreiner.

Die aktuell hohe Nachfrage nach leistungsfähigen VHM-Präzisionsbohrern etwa in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt und im Maschinenbau ist ungebrochen. Gleichzeitig steigen die Herausforderungen an Qualität und Präzision. Werkzeuge, die die Ansprüche der Industrie erfüllen und die Performance moderner CNC-Bearbeitungszentren ausreizen, stellt Nachreiner bereit.

Mit ausgesuchtem Feinstkornhartmetall in optimalem Mischungsverhältnis für die jeweilige Applikation im Zerspanalltag legt Nachreiner die Grundlagen für ein erfolgreiches und langes Bohrerleben. Markus Hallas, Geschäftsführer der Nachreiner GmbH: „Die besondere Performance erhalten unsere VHM-Bohrer, indem wir sie in HM, Geometrie und Spankontrolle beziehungsweise Spanabfuhr exakt auf die Anwendung und den zu bearbeitenden Werkstoff anpassen. Dabei garantiert modernste Schleiftechnologie extrem genaue Ergebnisse bei den Schneiden und den verschiedenen Anschliffen. Das macht unsere VHM-Bohrer in den unterschiedlichen Applikationen deutlich leistungsfähiger und wirtschaftlicher.“

Im aktuellen Ergänzungsprogramm stellt Nachreiner ein breites Spektrum an Kurz- und Langversionen des DIN VHM-Spiralbohrers im Durchmesserbereich von 0,5 mm bis 12,00 mm bereit. Dabei werden alle gängigen Zwischengrößen abgedeckt und in 0,5er- beziehungsweise Zehntel-Schritten aufskaliert. Die polierten Universalwerkzeuge lassen sich in unterschiedlichen Werkstoffen – zum Beispiel allgemeine, rost- und säurebeständige Stähle, Gusseisen, Alu sowie Titan bzw. Titanlegierungen – einsetzen.

Beste Ergebnisse in NE-Metallen, insbesondere in Aluminium, verspricht der VHM-Spiralbohrer mit IK 5 x D in den Durchmesserbereichen von 3,00 mm bis 16,00 mm mit Zwischenmaßen. Die Werkzeugreihe ist in Geometrie und Spankontrolle auf die speziellen Zerspanbedingungen hin abgestimmt.

Markus Hallas: „Besonderes Augenmerk legen wir auf die Spanabfuhr. Große und sehr glatte Spannuten führen den Span schnell und prozesssicher aus der Zerspanungszone und verhindern Spanklemmer beim Eintauchen oder Herausziehen des Werkzeugs. Je nach Werkzeugtyp und Anwendung sind die Bohrer mit einer glatten Hochleistungsbeschichtung ausgerüstet, die den ungehinderten Spanfluss unterstützt, den Verschleiß reduziert, die Schneidkantenfestigkeit sowie Hitzebeständigkeit erhöht und so dem Tool eine sehr lange Lebensdauer verleiht.“

So ist beispielsweise der VHM-HRC-Bohrer, 5 x D, (Ø 2,80 mm – 16,00 mm) mit der Hochleistungsbeschichtung BLUE CUT ausgerüstet. Sie verleiht dem Werkzeug den notwendigen Verschleißschutz auch bei erschwerten Bedingungen beim Bohren auch in harten Stahlwerkstoffen.

Für die Bearbeitung von Hightech-Werkstoffen wie INOX, Titan und hochwarmfesten Stählen erweitert Nachreiner das Programm durch BLUE CUT beschichtete Werkzeuge (Ø 3,00 mm bis 14,00 mm) in 3 x D sowie mit Innenkühlung (Ø 3,00 mm – 16,00 mm) in 5 x D.

Markus Hallas: „Die neuen Bohrer werden durch unsere Qualitätsfertigung deutlich leistungsfähiger, bestechen durch optimalen Spanablauf, sehr hohe Standzeiten und beste Oberflächengüten. Mit ihnen kann der Zerspaner oftmals die Leistungsfähigkeit seiner CNC-Bearbeitungsmaschine ausreizen. Die Ergebnisse aus der Praxis untermauern das. Und dank unserer großen Lagerkapazitäten können wir schnellstmöglich auch Zwischenmaße liefern.“

Kontakt:

www.nachreiner-werkzeuge.de