NORTEC 2018 zieht positive Bilanz

Zum 30-jährigen Bestehen der Fachmesse für Produktion begrüßten der Veranstalter und die 479 Aussteller rund 12.000 Besucher.

563
Bild: Hamburg Messe und Congress/Stephan Wallocha

„30 Jahre nach ihrer Gründung präsentiert sich die NORTEC 2018 jünger denn je. Dank der langjährigen Erfahrung unserer Partner und der engen Zusammenarbeit mit Universitäten, Unternehmen und Politik ist es uns gelungen, auf der Messe alles abzubilden, was KMU für die moderne Produktion und Fertigung brauchen. Besonders erfreulich ist, dass unser Topthema in Form zahlreicher Informations- und Netzwerkveranstaltungen zu 4.0 gut ankam. Auch die erfolgreiche Premiere der Start Up Area bestätigt, dass wir eine Brücke in die digitale Welt der industriellen Produktion schlagen konnten.“, fasst Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH die vier Messetage zusammen. Patrick Postel, Veranstalter des Digitalisierungskongress solutions.hamburg, bringt den Sinn der Partnerschaft mit der NORTEC auf den Punkt: „Digitalisierung ist Mannschaftssport für Unternehmen. Lassen Sie uns die Hände reichen. Industrie und IT, und gemeinsam tolle Lösungen bauen – das wird eine aufregende Zeit!“

Orientierung im Zeitalter 4.0

Der Erfolg des Messeangebots spiegelt sich in den Ergebnissen der Besucherbefragung der Hamburg Messe und Congress durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut wider. Das Gesamturteil fällt positiv aus: Rund 78 Prozent bewerten den Besuch der NORTEC mit „sehr gut“ oder „gut“ und würden die NORTEC weiterempfehlen. 69 Prozent der Besucher loben die Qualitätsprodukte sowie guten Informationsmöglichkeiten vor Ort. Besonders großen Anklang fanden die Konferenzen, die rund 80 Prozent mit „sehr gut“ oder „gut“ bewerten – dicht gefolgt von den Angeboten in Halle A3 mit der Sonderschau „4.0 – Praxis für den Mittelstand“, dem Gemeinschaftsstand Elektronikfertigung sowie der Start Up Area und dem NORTEC Forum.

An vier Tagen zeigte die NORTEC praxisnah, wie die mit Industrie 4.0 verbundenen Technologien zur Triebfeder werden können, wenn es darum geht, alle in die Produktionsprozesse eingebundenen Partner optimal miteinander zu vernetzen. Die Spanne der Aussteller reichte dabei vom kleinen Auftragsfertiger über etablierte Händler bis hin zu namhaften Maschinenherstellern. Insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen bot die Fachmesse eine Vielzahl an praxisnahen Beispielen sowie wichtige Bausteine und Dienstleistungen für ihren Produktionsalltag. Bis zur NORTEC 2020 wird der erfolgreiche branchenübergreifende Austausch zwischen Industrie, IT und Experten aus der Praxis fortgesetzt und intensiviert.

Die nächste NORTEC findet vom 21. bis 24. Januar 2020 auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress statt.

Kontakt:

www.nortec-hamburg.de