Fraunhofer IPT lädt zum Softwaretest ein

Mit dem Softwaretool CHECKPOINT5 können Unternehmen ihre 5-Achs-Maschinen selbst kalibrieren, ohne in teure Messtechnik investieren zu müssen. Interessierte Unternehmen können die Software kostenlos testen und Feedback für die Weiterentwicklung geben.

182
Vom 16. Oktober bis 15. Dezember 2017 die Software kostenlos testen und Feedback für die Weiterentwicklung geben.

In der 5-achsigen Fertigung eine hohe Genauigkeit zu erzielen ist bis heute eine schwierige und kostspielige Angelegenheit. Das Fraunhofer IPT hat deshalb nun ein Verfahren entwickelt, um dies deutlich einfacher und kostengünstiger zu erreichen: Durch Analyse-Algorithmen in der Software CHECKPOINT5 lassen sich Bearbeitungszentren nun allein mit Kalibrierkugel und Bauteil-Messtaster in allen fünf Achsen hochgenau einrichten. Das leicht bedienbare Software-Tool, Messzyklus-Vorlagen und detaillierte Anweisungen stellt das Institut interessierten Anwendern ab Mitte Oktober kostenlos bereit. Eine Registrierung auf der Webseite ist ab sofort möglich.

In zwei Stunden zur kalibrierten Maschine

Die Ingenieure des Fraunhofer IPT haben für die Entwicklung der Software die Erfahrung aus zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten gebündelt. Die Vermessung der Maschine soll innerhalb von rund zwei Stunden abgeschlossen sein. Das dazugehörige Analysetool liefert ein detailliertes Bild über den Zustand aller Maschinenachsen. Falls Korrekturen erforderlich sind, können die Achsen dann mechanisch oder mit Hilfe der Steuerung nachjustiert werden.

Zur Teilnahme am kostenlosen Test können Unternehmen sich auf der Internetseite www.checkpoint5.de registrieren. Sie erhalten dann Zugang zur Softwareplattform des Fraunhofer IPT sowie Support durch die Aachener Forscher. Das aktuelle Angebot richtet sich an die Betreiber von Bearbeitungszentren mit Dreh-Schwenk-Tisch, Sinumerik 840D oder Heidenhain-iTNC530-Steuerung und integriertem Messtaster und soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Kontakt:

www.ipt.fraunhofer.de