Bewährte SKF Zuverlässigkeit

Auf der EMO stellte SKF den ersten nicht-metallischen Schmierstoffverteiler der Branche vor: die Serie 310. Sie ist aus hochleistungsfähigem PA66-Harz gefertigt und bietet mindestens 400.000 Schmierzyklen.

612
SKF präsentierte ersten nicht-metallischen Schmierstoffverteiler für Einleitungs-Schmiersysteme.

Die Verteiler der Serie 310 lassen sich einfach an Kunststoff- oder Metallleitungen anschließen. Dabei können sie sowohl aufrecht als auch in jeder anderen Position montiert werden. Zudem verfügen die Verteiler über farbig codierte Auslässe zur leichten Unterscheidung der verschiedenen Dosiermengen. Natürlich ist auch ein Verschlussstopfen für den Hauptleitungsausgang verfügbar.

Serie 310 feierte Premiere auf der EMO.

Die Schmierstoffverteiler der Baureihe sind entweder mit zwei, drei oder fünf Auslässen ausgestattet. Sie eignen sich für einen Betriebstemperaturbereich von 5 bis 50 °C und einen Betriebsdruckbereich von 12 bis 30 bar.

Die Serie 310 ist mit allen Einleitungs-Pumpenaggregaten kompatibel und bietet eine präzise Dosierung von Öl- und Fließfetten. Ihr designiertes Einsatzgebiet umfasst die Vorschmierung zahlloser kleiner bis mittelgroßer Maschinen in Innenbereichen, beispielsweise Werkzeugmaschinen oder auch Anlagen zur Textilproduktion, zur Holzbearbeitung sowie Maschinen in der Lebensmittel- bzw. Getränke- und Druckindustrie.

Auf Basis von mehr als 100 Jahren gebündelter SKF und Lincoln Kompetenz bietet SKF heute ein umfassendes Portfolio an Schmierungslösungen an – von manuellen Schmierstoffgebern und -werkzeugen bis hin zu hoch automatisierten (Zentral-)Schmiersystemen.

Auf der EMO zeigte SKF weitere Lösungen für die „Welt der Metallbearbeitung“, darunter bspw. spezielle Schmiersysteme, leistungsfähige Wälzlager, Gewindetriebe, Linearführungen und Dichtungen sowie intelligente Zustandsüberwachungslösungen.

Kontakt:

www.skf.de