Für große und schwere Werkstücke

Takumi U800: 5-Achs-Bearbeitungszentrum in Gantry-Bauweise

476
Takumi U800: 5-Achs-Bearbeitung für große und schwere Werkstücke.

Zur EMO 2017 zeigt Takumi eine Neuheit in Europa: Sie ist schnell und präzise in der Bearbeitung, perfekte Oberflächen sind das Ergebnis. Das 5-Achs-Bearbeitungszentrum U800 für Hochgeschwindigkeitsanwendungen von Takumi eignet sich für Präsizionsfertigung im Werkzeug- und Formenbau. Die kompakte Gantry-Bauweise braucht vergleichsweise wenig Platz, sichert hohe Genauigkeit und thermische Stabilität. Konzipiert wurde es für Werkstücke, die ein hohes Maß an Genauigkeit und Oberflächenqualität erfordern.

Große und schwere Werkstücke präzise bearbeiten

Durch einen Rundtisch mit 800 mm Durchmesser und 1.000 kg maximaler Tischlast können große und schwere Werkstücke in der Maschine gefertigt werden. A- und C-Achse werden mit Torque-Motoren angetrieben (A-Achse: beidseitiger Torque-Antrieb). Diese Direktantriebe verfügen über hohes Antriebs- und Klemmmoment und bestechen durch ihre kompakte Bauweise. Sie sind so gut wie verschleißfrei und daher besonders wartungsarm. Alle Maschinen von Takumi sind mit einer Heidenhain-Steuerung ausgestattet, die Dialog-, Parallel- und freie Konturprogrammierung sowie ISO-NC-Programmierung ermöglicht.

Takumi auf der EMO 2017: Halle 12, Stand D84

Kontakt:

www.takumicnc.de

www.hurco.de