Beschleunigte Qualitätssicherung

Die Funk-Bügelmessschraube erweitert das Sortiment an Handmessgeräten, mit denen Messdaten kabellos übertragen werden können. Damit bietet Mahr neben dem Funk-Messschieber und der Funk-Messuhr ein abgerundetes Sortiment dieser Technologie.

587
Handmessgeräte mit „Integrated Wireless“ und „Reference“-System von Mahr setzen Maßstäbe.

Die digitalen Bügelmessschrauben Micromar 40 EWRi, die MarCal-Messschieber und die MarCator-Messuhren von Mahr machen die tägliche Arbeit in der Qualitätssicherung, Entwicklung und Fertigung komfortabler und sicherer: Diese Messgeräte verfügen über das bedienerfreundliche Funksystem „Integrated Wireless“. Dies erhöht deutlich die Flexibilität des Anwenders in Bezug auf die Bewegungsfreiheit. Beim Messen an Bearbeitungsmaschinen oder an größeren Werkstücken entfällt beispielsweise das störende Arbeiten mit Datenkabeln. Mahr besitzt für den integrierten Funk das Europäische Patent. Durch dieses Patent und die dahinterstehende Technologie sind die Messgeräte kompakt und verbrauchen wenig Energie.

Mit der „Hold“-Funktion (digital Lock) bei den Bügelmessschrauben Micromar 40 EWRi können ermittelte Messwerte auf Tastendruck „eingefroren“ werden und beispielsweise außerhalb einer Maschine sicher abgelesen werden. Hinzu kommt das ermüdungsfreie Ablesen der Messwerte an den großen Displays der Messgeräte und damit eine erhöhte Messsicherheit. Das „Reference“-System der Funk-Messgeräte vereinfacht das Messen zusätzlich, da das Setzen der Nullposition einmalig erfolgt. Für alle weiteren Messungen bleibt diese Einstellung gespeichert. So wird eine Fehlbedienung vermieden. Des Weiteren verfügen diese Geräte über eine komfortable Toleranz- und Warngrenzenfunktion, mit der Ausschussteile in einer Serienfertigung rechtzeitig vermieden werden können. Für die Qualitätsprüfung – direkt in der Produktion oder im Wareneingang – sorgt diese Arbeitsweise für eine schnellere und effizientere Messdatenverarbeitung und steigert damit die Produktivität.

Die Möglichkeit der Datenübertragung per Funk vereinfacht zudem die Erfassung und Dokumentation von Messdaten. Die Daten können passend zur Messaufgabe per Knopfdruck an den Messgeräten oder über Fernsteuerbefehle (Funktionstasten auf PC-Tastatur, Timerfunktion, Funkfernbedienung oder via Fußschalter) an einen Funkempfänger, im USB-Eingang des Rechners, gesendet werden. Pro i-stick-Empfänger lassen sich bis zu 8 Messgeräte mit „Integrated Wireless“ anschließen.

Unterstützend zu den Funk-Handmessgeräten bietet Mahr die Software MarCom Professional 5.2. Die Vollversion der MarCom wird von Mahr seit neuestem zum kostenlosen Download angeboten. Diese ermöglicht den einfachen und schnellen Aufbau von Messplätzen mit Datenübertragung an den PC.

Die Übernahme der Messwerte in vorhandene Microsoft Excel-Vorlagen oder eine Textdatei ist ebenso möglich wie das Ansteuern einer SPC-Software über eine virtuelle Interface-Box. Die Messwerte der angeschlossenen Messgeräte können automatisiert in getrennte Mircosoft Excel-Spalten, -Tabellen oder -Mappen übertragen werden. Dies steigert zugleich die Sicherheit einer korrekten Messdaten-Dokumentation. Zugleich stellt die MarCom Software sicher, dass die Messwerte über die integrierte virtuelle Interfacebox auch von einer SPC/CAQ-Software wie z.B. Q-DAS oder Babtec verarbeitet werden können. Mit diesem umfassenden Paket aus Funkmessgeräten und Software bietet Mahr den idealen Einstieg in die Industrie 4.0.

Kontakt:

www.mahr.de