Müller erweitert Maschinenpark

Der Mittelständler aus Sien investiert eine Million Euro in den Ausbau seiner Kapazitäten.

385
Einblicke in die Produktion

Müller Präzisionswerkzeuge, Anbieter von VHM-Sonderwerkzeugen und Spezialist für Werkzeugaufbereitung, erweitert seinen Maschinenpark um eine neue Hochleistungsschleifmaschine Helitronic Vision 400 von Walter Maschinenbau. Das Unternehmen investiert dafür eine halbe Million Euro und steigert seine Kapazität zur Produktion von Neuwerkzeugen deutlich. Die Helitronic Vision 400 kann Sonderwerkzeuge aller Typen herstellen. Damit stärkt Müller seine führende Position im europäischen Werkzeugmarkt.

Die Helitronic Vision 400 von Walter

„Grund für die Investition ist das solide Wachstum der Automobil- und Automobilzulieferindustrie. Dieses hat zu deutlich höheren Auftragseingängen geführt“, sagt Mathias Schmidt, Geschäftsführer der K.-H. Müller Präzisionswerkzeuge GmbH. „Müller investiert im Rahmen seiner Wachstumsstrategie fortlaufend in die Erweiterung des Maschinenparks und den Ausbau der Werkzeugaufbereitung von gebrauchten Werkzeugen. Dank der Neuanschaffung können wir nun den Wünschen und Anforderungen der Kunden noch besser gerecht werden“, so Schmidt weiter.

Neben der Erweiterung der Produktionskapazitäten für Sonderwerkzeuge investiert Müller zudem eine weitere halbe Million Euro in den Aufbau einer Fertigung von Mikro-Werkzeugen. Ab Oktober 2017 wird das Unternehmen mit der Produktion von Werkzeugen ab einem Durchmesserbereich von 0,5 mm beginnen. Mit einem gesamten Investitionsvolumen von einer Million Euro und einem hochmodernen Maschinenpark stellt sich der Spezialist für Sonderwerkzeuge aus Sien zukunftssicher auf.

Kontakt:

www.mueller-sien.de