Wirtschaftlich zerspanen und Rüstzeiten minimieren

Mit einem Querschnitt ihres Produktangebots ist IBT auf der EMO 2017 vertreten. Gezeigt werden Lösungen für eine wirtschaftliche Zerspanung. Zu sehen ist unter anderem das Spannsystem Mitee-Bite, das die Rüstzeiten beim Anwender reduziert.

931
Das Kühlsystem Piranha-Cooling Line ist durch seinen Kühlmittelschlauch aus eloxiertem Aluminium bei bis zu 80 bar Hochdruck einsetzbar.
IBT bietet Pitbull-Spannklemmen aus der Mitee-Bite-Familie mit hohen Spannkräften bis zu 50 kN an.

Die Ingenieurbüro Thiermann GmbH (IBT) hat für Mitee-Bite ein umfangreiches Lieferprogramm geschaffen. So eignen sich Formschluss-Spannexzenter besonders gut für leicht verformbare Werkstücke und solche mit ungewöhnlicher Kontur. Beim Spannen von Gussteilen punkten Sechskant-Klemmen. Die Reihe Pitbull punktet beim sicheren Spannen mit hoher Klemmkraft bis 50 kN und hohem Niederzug. Ihre kompakte Bauweise ermöglicht die problemlose Bearbeitung des Werkstücks von mehreren Seiten. Spezielle Niederzug-Pratzen drücken das Bauteil fest auf die Unterlage und fixieren es stabil. Mitee-Bite überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Die aus leichtem, eloxiertem Aluminiumguss gefertigte Piranha Cooling-Line ist ein robustes und vielseitiges System, das Kühlmittel präzise zuführt. Es arbeitet bei Drücken bis 80 bar. Die Linie ist mit ½ und ¼ Zoll verfügbar und lässt sich mit verschiedenen Gewindeanschlüssen auf alle gängigen Werkzeugträger montieren. Neben der Kühlung eignet sich das System auch für Pneumatik-Anwendungen.

Hohe Präzision und Spannkraft zeichnen die Zentrumsspanner Piranha Clamp aus. Mit einem maximalen Drehmoment von 200Nm überträgt die Spindel so hohe Spannkräfte, dass ein Vorprägen überflüssig wird. Durch die geringe Einspanntiefe von nur drei Millimetern und die niedrige Bauhöhe ist der Zentrumsspanner vielseitig einsetzbar.

Das modulare Schlauchsystem Loc-Line Flexi führt Kühlmittel effizient zu und ab. Es ist auch zum Ausblasen von Werkstücken geeignet.

IBT zeigt auch das modulare Schlauchsystem Loc-Line Flexi. Es eignet sich für die Zu- und Abfuhr von Kühlmitteln und das Ausblasen oder Auswaschen von Werkstücken – ebenso wie zum Absaugen von Spänen, Grob- und Feinstaub sowie von Dämpfen. Loc-Line Flexi ist positions- und vibrationsstabil und lässt sich einfach an die jeweilige Bearbeitungsaufgabe anpassen.

Mit GratTec präsentiert IBT ein bewährtes Handentgrater- und Finishing-System mit einer großen Vielfalt an Schabern, Senkern, Keramik-Werkzeugen und Klingen. Es dient zum Entgraten von scharfen Kanten und zum Anfasen von Bohrungen. Anwender können Nuten, Querbohrungen und Einstiche ebenso mühelos bearbeiten wie Konturen an harten und weichen Kunststoffen. Das handliche Multitool ist wie ein Taschenmesser konstruiert, ergonomisch geformt und leicht zu transportieren.

Stoßräumnadeln der Reihe Hassay Savage runden den EMO-Auftritt von IBT ab. Sie sind eine preisgünstige Alternative zu aufwändigen Spezialmaschinen und eignen sich zum Räumen von legiertem und unlegiertem Stahl bis zu Härte HRc 35. Die Nadeln sind einfach in der Handhabung und erzielen hohe Oberflächengüten. IBT bietet Hassay Savage in vielen Formen und Abmessungen an, die Standardgrößen zwei bis 25 Millimeter sind dabei stets ab Lager verfügbar.

IBT auf der EMO 2017: Halle 3, Stand C 14, C18, D13, D17

Kontakt:

www.ibt-gmbh.de