Aufgewertet in die 3. Generation

Neue DMU 50 von DMG MORI mit hochwertiger Ausstattung im Standard für die 5-Seiten- bis 5-Achs-Simultanbearbeitung

358

Bei der Neuentwicklung der DMU 50 3. Generation, hat DMG MORI das moderne Design mit einer anwenderfreundlichen Bedienung in Einklang gebracht. So bietet die große, leicht gängige Tür zum Arbeitsraum mit ihrer Breite von 876 mm uneingeschränkte Zugänglichkeit von vorne, auch in Verbindung mit Automationslösungen. Hinzu kommt eine ergonomische Beladehöhe des Tisches von 800 mm. Die optimale Zugänglichkeit der DMU 50 3. Generation umfasst auch Wartungskomponenten wie den Schaltschrank, die Fluidbox, den Ölnebelabscheider, den Wärmetauscher und das Kühlaggregat.

DMU 50 der 3. Generation

Mit Verfahrwegen von 650 x 520 x 475 mm und einem maximalen Werkstückgewicht von 300 kg deckt die neue DMU 50 3. Generation ein großes Bauteilspektrum ab. Ihr NC-Schwenkrundtisch, der über einen vergrößerten Schwenkbereich von −35°/+110° verfügt, unterstützt diese Fertigungsvielfalt. 42 m/min Eilgang und 30 min-1 in der Dreh- und Schwenkachse sorgen für Dynamik in der anspruchsvollen 5-Seiten- bis 5-Achs-Simultanbearbeitung. Neben der 15.000er speedMASTER Motorspindel hat der Anwender die Wahl zwischen weiteren Motorspindeln bis 20.000 min-1. Ebenfalls optional verfügbar ist eine Erweiterung des Werkzeugmagazins mit bis zu 120 Plätzen. In der Standardvariante sind 30 Werkzeugstationen enthalten.

Eine Präzision von unter 6 µm erreicht die DMU 50 3. Generation zum einen durch das einteilige Maschinenbett und zum anderen durch die innovative Kühlung der Führungen, Antriebe und Tischlager. Direkt angetriebene Kugelgewindetriebe sowie direkte Wegmesssysteme in allen fünf Achsen komplettieren die Ausstattung hinsichtlich der hohen ­Genauigkeit. Optional kann die DMU 50 3. Generation um Kühlmittelanlagen und eine Werkzeugvermessung erweitert werden.

Als moderne Steuerungsoptionen stehen eine 21,5” ERGOline mit CELOS und Siemens 840 D solutionline sowie eine 19” ERGOline mit HEIDENHAIN TNC 640 zur Verfügung. Darüber hinaus hat DMG MORI mit Werkstück- oder Paletten-Handlings diverse Automationslösungen für die DMU 50 3. Generation im Programm. So meistert die Weltpremiere auch herausfordernde Anwendungen in den Zukunftsbranchen Aerospace, Medical, Automotive und Energy – eine Anforderung, die bereits in der praxisorientierten Entwicklung berücksichtigt wurde. Damit bringt die DMU 50 3. Generation auch weiterhin alle Voraussetzungen mit, das am besten verkaufte 5-Achs-Modell von DMG MORI zu bleiben.

Kontakt:

www.dmgmori.com