Einprägsames Detail an einem Korkenring

Beschriftungswerkzeug von zeus veredelt präzise den Flaschenhals

562

In kaum einer Branche ist die Verpackung so wichtig wie bei der Herstellung von Premium-Genussmitteln, um sich von anderen abzuheben und das Besondere des Produkts zu unterstreichen. So suchte ein Hersteller eine wirtschaftliche und präzise Lösung, um einen Korkenring zu beschriften und so der Flasche ein vielleicht kaufentscheidendes Detail zu verleihen. Er fand die Lösung im zeus Beschriftungswerkzeug 131 und einer individuellen Schriftrolle – von der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH perfekt auf die Anwendung angepasst.

Ein vollmundiger Geschmack und anziehender Geruch sind bei Genussmitteln selbstverständlich wichtige Kriterien für einen Kauf. Doch auch schon der erste Eindruck ist entscheidend. So zählt für anspruchsvolle Konsumenten das Gesamtbild und damit eben auch Optik und Haptik der Verpackung. Denn gerade hier wird ein hochwertiges Äußeres mit einem einmaligen Geschmackserlebnis gleichgesetzt. Schon kleine Akzente machen da den entscheidenden Unterschied. Ein Korkenring, ein simples Hilfsmittel um zu verhindern, dass der Korken zu tief in die Flasche rutscht, wird durch eine einzigartige Beschriftung enorm aufgewertet und macht das metallene Band zu einem unverwechselbaren Erkennungsmerkmal und zum Markenzeichen. Eine hochwertige Verarbeitung, präzise und deutliche Lettern sowie ein gleichbleibendes Schriftbild sind für einen positiven Effekt die Voraussetzung. Die Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH lieferte mit ihrer umlaufenden Beschriftungstechnologie dafür die perfekte Lösung.

„Auf den Metallring mit einem Durchmesser von 22 mm sollte ein gleichbleibender Text geprägt werden. Kontinuierlich hohe Qualität und Präzision standen dabei genauso im Fokus wie eine wirtschaftliche und einfache Bearbeitung, der in Großserie hergestellten Teile. Unser zeus Beschriftungswerkzeug 131 in Kombination mit der Schriftrolle Nr. 40 ist perfekt für diese Aufgabe“, so Reinhold Dreher, Anwendungstechniker bei der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH.

Präzision und Wirtschaftlichkeit vereint

Gerade beim Beschriften von großen und mittleren Serien mit identischem Text spielt das Werkzeug seine Stärken aus. Die Schriftrolle wird gleichmäßig auf dem Werkstück abgerollt. Das sorgt für hohe Prozesssicherheit, eine einheitliche Beschriftung mit großer Maßgenauigkeit und einer 100-prozentigen Reproduzierbarkeit. Ein zusätzliches Plus: Alle Beschriftungstypen sind möglich.

Das zeus Beschriftungswerkzeug 131 in Kombination mit einer individuellen Schriftrolle war die perfekte Lösung für das einprägsame Detail auf dem Korkenring.

Dabei beschriftet das zeus Werkzeug nicht nur präzise, sondern auch wirtschaftlich. Hartmetall-Laufstifte ermöglichen hohe Drehzahlen und damit kurze Bearbeitungszeiten. Zudem lassen sich die Beschriftungswerkzeuge der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH im Gegensatz zu anderen Verfahren wie zum Beispiel dem Nadelprägen nahtlos in den Fertigungsprozess integrieren. Das zeus Beschriftungswerkzeug 131 kann auf allen gängigen Maschinentypen, speziell auf Kurz- und Universaldrehmaschinen, Dreh-/Fräszentren und Mehrspindeldrehmaschinen eingesetzt werden. Dazu Reinhold Dreher: „Somit entfallen manuelle Umrüstungen auf separate Maschinen, das Werkstück lässt sich begleitend zum Zerspanungsprozess in einer Maschine bearbeiten.“

Auch die Handhabung des Werkzeugs ist denkbar einfach: Mit wenigen Handgriffen lässt sich die Schriftrolle austauschen. So kann das Werkzeug universell für verschiedene Beschriftungen genutzt werden.

Individuell gefertigte Schriftrolle

Die Schriftrolle mit dem individuellen Text muss genau auf die Anwendung abgestimmt sein und wird deswegen eigens dafür angefertigt. Bei der Beschriftung des Korkenrings sollten die 17 Schriftzeichen mit einer Höhe von 1,5 mm gleichmäßig verteilt werden. Um den großen Stückzahlen gerecht zu werden, ist die Schriftrolle für hohe Verschleißfestigkeit aus Kaltarbeitsstahl hergestellt und mit einer speziellen Oberflächenhärtung versehen. Die geforderte Prägetiefe von 0,3 mm erreicht das Werkzeug – wie beim umlaufenden Beschriftungsverfahren üblich – durch mehrere durchgehende Umdrehungen der Schriftrolle.

„Da die Größe der Schriftrolle abhängig vom Werkstückdurchmesser ist und sie während des gesamten Prägevorgangs ständig in das Werkstück eingreift, sind ein exakter Rundlauf und kleine Toleranzen (+/- 0,025 mm) beim Werkstückdurchmesser Bedingung für eine gleichbleibende präzise Bearbeitung und eine hohe Schärfe der Schrift“, so Reinhold Dreher.

Fazit

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und vereint gekonnt perfekte Optik und Haptik miteinander. Und dabei erhält der Korkenring mit dem Beschriftungswerkzeug der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH nicht nur ein einprägsames Detail, sondern dank kürzerer Bearbeitungs- und Rüstzeiten sowie des Wegfalls von Wege- und Liegezeiten werden die Stückkosten gesenkt und die Wirtschaftlichkeit erhöht. Die perfekte Lösung für das schnelle, präzise und kostengünstige Beschriften von großen und mittleren Serien.

 

Kontakt:

www.hommel-keller.de