Live-Produktion, Nachwuchsförderung und Experten-Austausch

Das Rahmenprogramm der Moulding Expo 2017, die vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 in Stuttgart stattfindet

604

Dabei sein, wenn das innovative Give-away „3-2-eat!“, ein multifunktionales Essbesteck, live produziert wird. Die neuesten Trends und Entwicklungen der Branche kennenlernen und sich mit internationalen Fachleuten austauschen. Oder als Schüler die faszinierenden beruflichen Möglichkeiten in der dynamischen Welt der Werkzeug-, Modell- und Formenbauer erleben. Die Moulding Expo bietet vom 30. Mai bis zum 2. Juni auf der Messe Stuttgart nicht nur über 750 Aussteller in vier Hallen, sondern auch ein Rahmenprogramm mit faszinierenden Einblicken und wertvollen Branchen-Informationen. Wir haben ein inhaltlich hochinteressantes Rahmenprogramm zusammengestellt“, sagt MEX-Teamleiter Florian Niethammer. „Gemeinsam mit unseren Partnern ging es uns um ‚Klasse statt Masse‘ bei der Identifikation der passenden Themen.“ Neben den Neuauflagen bewährter Fachforen, die von der Messe in Kooperation mit den großen Branchenverbänden, mit Fachverlagen sowie mit Partnern aus Industrie, Forschung und Lehre angeboten werden, wird es mit dem European Tooling Forum (Halle 4, Stand C30) auch eine Premiere geben. „Wir freuen uns, den Weltverband der Werkzeugmacher ISTMA erstmals auf der Moulding Expo dabeizuhaben und mit ihm unser erstes Fachforum in englischer Sprache anzubieten“, erklärt Niethammer.

Live-Produktion der Kunststoffbauteile „Polyman“ und „3-2-eat!“

Ein Höhepunkt im Rahmenprogramm ist in diesem Jahr die Live-Produktion auf der Messe. So wird eine Spritzgussmaschine vor den Augen der Besucher den Polyman „ausspucken“ (Oskar Lapp Halle, Halle 6, Stand C53). Das innovative Zwei-Komponenten-Lernbauteil zeigt mit einer orangen Schlecht-Seite alle Fehler die man beim Spritzgießen machen kann und mit einer blauen Gut-Seite, wie spritzgießgerechte Bauteilkonstruktion aussehen sollte. Eine Initiative, die in Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen Reutlingen und Schmalkalden, dem VDWF und vielen Partnerunternehmen aus der Branche – darunter auch viele Aussteller – entstand.

Frisch aus der Live-Fertigung kommt ebenfalls das Messe-Give-away „3-2-eat!“ (Halle 4, Stand A02). „Die Idee hinter dem kompakten Essbesteck war nicht nur, dem MEX-Besucher ein wirklich nützliches Objekt anzubieten, sondern wir im Projektteam wollten auch noch mehr über Werkzeug-, Modell- und Formenbau lernen“, sagt Florian Niethammer, der den gesamten Entstehungsprozess des Kunststoffprodukts – vom Produktdesign über die Werkzeugfertigung bis zur Abmusterung – mit begleitet hat. Die einzelnen Entwicklungsschritte des Projekts, das an der Hochschule Reutlingen von den Maschinenbau-Masterstudenten und Professor Steffen Ritter sowie mit Netzwerkpartnern aus der Branche realisiert wurde, werden ebenfalls am „3-2-eat!“-Stand auf der Moulding Expo präsentiert.

„Bring deine Zukunft in Form“ – das neues Format für die Nachwuchsförderung

Die Nachwuchsförderung erhält mit der Sonderschau „Bring deine Zukunft in Form“ (Halle 4, Stand B35) ein neues Format auf der Moulding Expo. Schulklassen bekommen über das Programm kostenlose Tickets für die Messe. Von erfahrenen „Paten“ aus der Branche werden die Schüler in den Messehallen ein bis zwei Stunden gezielt zu Ausstellern geführt. Florian Niethammer: „Vom Produktdesigner über den Modellbauer und Zerspaner hin zum Werkzeugmacher lernen die Jugendlichen hier Berufe mit viel Abwechslungs-Potenzial und mit sicheren Zukunftsaussichten kennen.“

Die Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren der Branche wird in allen Programmteilen betont. Die Unternehmen, Institutionen, Verbände und Verlage präsentieren sich als ein lebendiges Netzwerk. „Die Moulding Expo ist ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem alle an einem Strang ziehen – von der Branche für die Branche“, sagt Florian Niethammer. „Klar, dass dabei was Gutes herauskommen muss. Wir sind heiß auf die Messe – es darf jetzt endlich losgehen.“

Alle Fachforen im Rahmenprogramm der Moulding Expo 2017 im Überblick

6. European Tooling Forum (Halle 4, Stand C30)

In diesem Forum des Werkzeugmacher-Weltverbands ISTMA – erstmals zu Gast auf der Moulding Expo – werden die Entwicklungen auf den internationalen Märkten beleuchtet. Internationale Branchenvertreter treffen auf politische Entscheidungsträger und Vertreter nationaler Werkzeugverbände. In hochaktuellen Vorträgen werden die technologischen Trends und Marktentwicklungen beleuchtet, aber ebenso wird auch die Notwendigkeit einer infrastrukturellen strategischen Positionierung des Werkzeug-, Modell- und Formenbaus thematisiert, die für die nachhaltige Entwicklung und Zukunftsfähigkeit der europäischen Industrie unerlässlich ist. Die in englischer Sprache geführten Podiumsdiskussionen drehen sich um die zentralen Branchenthemen. Unterstützt wird das Forum von Gardner Business Media.

BME-Forum (Internationales Congresscenter Stuttgart)

Parallel zur Moulding Expo bietet der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) Seminare für Einkäufer an – also für den Kunden der Werkzeug-, Modell- und Formenbauer. Im Fokus der Referenten stehen die Herausforderungen in der Beschaffung von Werkzeugen für Stanz-, Biege- und Umformteile sowie für Kunststoff- und Kunststoffspritzgießteile. Die Themen reichen von internationalen Markt- und Preisentwicklungen über interdisziplinäre Zusammenarbeit und Lieferantenmanagement, Gesamtkostenoptimierung, Technologietrends und Qualitätssicherung bis zu Rechtsfragen. Die Messe bietet für die Teilnehmer geführte Touren über die Moulding Expo an (31. Mai und 1. Juni, jeweils 15.30 Uhr).

Moulding-Expo-Forum (Halle 4, Stand C74)

Jeweils nur 20 Minuten dauern die Experten-Vorträge in diesem Forum, das die Moulding Expo gemeinsam mit dem Hanser-Verlag anbietet – wertvolle Information zu relevanten Technik-Themen, ohne den Besucher zu lange vom Messe-Rundgang abzuhalten. Die Referenten sind erfahrene Unternehmer der Branche und führende Experten von Instituten und Kompetenzzentren. An den drei Forumstagen stehen Spritzguss und Automation im Zentrum der Betrachtung. Am vierten Messetag werden außerdem Fachvorträge zu den neuesten Entwicklungen im Bereich Stanztechnik präsentiert.

Zukunftsforum Werkzeug-, Modell- und Formenbau (Oskar Lapp Halle, Halle 6, Stand D53)

Die Themen für den Werkzeug-, Modell- und Formenbaumarkt von morgen stehen bei diesem Forum auf der Tagesordnung, das die Messe gemeinsam mit dem Verlag Moderne Industrie präsentiert. Die Themen reichen hier vom „Werkzeugbau der Zukunft“ über die „Erwartungen von Einkäufern an Werkzeugbaubetriebe“ bis hin zu „Lasertexturierung“ und „spritzgießgerechter Bauteilkonstruktion“. Der Verlag Moderne Industrie vergibt außerdem die Branchenauszeichnung für herausragende Lebensleistungen im Werkzeug-, Modell- und Formenbau. Der Preis ehrt Pioniere und Visionäre, die für ihr Metier wegweisende Signale gesetzt haben. Er wird von einer Expertenjury kuratiert und auf dem Ausstellerabend verliehen.

Sonderschau des Innonet Kunststoff (Oskar Lapp Halle, Halle 6, Stand D11)

Das Unternehmernetzwerk Innonet Kunststoff vereint fast 100 Unternehmen der Kunststoffbranche in Baden-Württemberg und darüber hinaus. Die Netzwerk-Partner decken mit ihren Kompetenzen die gesamte Wertschöpfungskette im Kunststoffbereich ab. Auf der Sonderschau während der Moulding Expo werden die einzelnen Verarbeitungsschritte bei der Entstehung eines Kunststoffprodukts dargestellt – vom Formenbau über die Kunststoffverarbeitung bis hin zur Verbindung und Bedruckung. Das Innonet zeigt dabei Beispiele aus den Feldern Kunststoffspritzguss, Ultraschallschweißen, Tampondruck sowie Roboter-Automatisierung und CT-Messtechnik.

25 Jahre Verband der Werkzeug- und Formenbauer (VDWF) (Oskar Lapp Halle, Halle 6, Stand C53)

Last, but not least: Am zweiten Messetag der Moulding Expo wird der runde Geburtstag des Branchenverbands der Werkzeugmacher gefeiert. Am 31. Mai, nach dem offiziellen Messetag, wird ein prominenter Laudator die Geburtstagsrede des VDWF halten: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Moulding Expo – Internationale Fachmesse Werkzeug-, Modell- und Formenbau

Im Fokus der Moulding Expo stehen der Werkzeug-, Modell- und Formenbau mit Spritzgieß-, Druckguss-, Gießerei-, Stanz- und Umformwerkzeugen sowie verschiedene Verfahren des Modell- und Prototypenbaus. Komponenten und Zubehör, Werkzeugmaschinen, Bearbeitungswerkzeuge, Messtechnik und Sondermaschinen, Software, Anlagen und Dienstleistungen für den Werkzeug, Modell- und Formenbau runden das Ausstellungsspektrum ab. Fachforen und Sonderausstellungen ergänzen das abwechslungsreiche Angebot. Zur Premiere 2015 kamen 620 Aussteller und rund 14.000 Fachbesucher nach Stuttgart.

Die Messe Stuttgart ist Veranstalter der Moulding Expo. Sie wird unterstützt vom Bundesverband Modell- und Formenbau (MF), dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA Werkzeugbau), dem Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF), dem Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) sowie dem Weltverband der Werkzeug- und Formenbauer ISTMA.

Die nächste Moulding Expo findet vom 30.05. – 02.06.2017 statt.

Kontakt:

www.moulding-expo.de