GrindTec 2018 erwartet Ausstellerrekord

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die Bestmarken, die die vergangene GrindTec erzielt hatte, bald Vergangenheit sein könnten.

234

Mit 577 Ausstellern, 17.950 Besuchern und 42.000m² Ausstellungsfläche war die GrindTec 2016 die bis dato mit Abstand erfolgreichste. Für 2018 peilt GrindTec-Veranstalter AFAG 600 beteiligte Unternehmen an. Und angesichts der dynamischen Entwicklung dieser führenden Plattform der Schleiftechnik dieses Ziel sicher nicht unrealistisch.

Eine temporäre, rund 1.500 m² große Messehalle, der Pavilion, wird das erwartete Flächenwachstum aufnehmen. Diese Halle wird durch einen einzigen Übergang von Halle 3 perfekt in den Besucherrundgang eingebunden.

Die führenden Maschinenhersteller haben sich bereits nahezu komplett angemeldet, mit zum Teil nicht unerheblichen Standerweiterungen. Immer stärkeres Interesse am internationalen „Pflichttermin“ der Branche registriert man beim Veranstalter AFAG aus Asien. Vor allem Schleiftechnikanbieter aus China und Japan suchen in Augsburg den Zugang zum Weltmarkt. Zudem haben sich aus beiden Ländern bereits hochrangige Besucherdelegationen angemeldet.

Aufplanung der Messestände läuft – Restflächen bereits knapp

Deutlich früher als bei den Vorveranstaltungen hat die Aufplanung der Messehallen begonnen. Wegen des hohen Anmeldesstandes hat die Planung der Messehallen anders als bei früheren Veranstaltungen bereits im Mai begonnen. Die Projektleitung der GrindTec rät interessierten Unternehmen dringend, sich jetzt möglichst schnell anzumelden, andernfalls können Platzierungswünsche kaum noch berücksichtigt werden. Die Teilnahmeunterlagen sind als Download auf der Homepage der GrindTec verfügbar: www.grindtec.de

Verkehrsanbindung optimiert

Für die mit PKW anreisenden Besucher stehen die Parkplätze des nahen Stadions zur Verfügung. Positiv dürfte sich dabei der Ausbau der B17 zwischen der WWK-Arena und der Messe Augsburg von zwei auf drei Spuren auswirken. Selbst bei regem morgendlichem Berufsverkehr sollten die Shuttle-Busse kaum länger als fünf Minuten benötigen, um die Besucher der GrindTec an den Messeeingängen abzusetzen. Zudem wird 2018 die Zahl der Shuttle-Busse erhöht, der Takt verdichtet, so dass die Wartezeit kaum länger als10 Minuten betragen wird.

Der Einbezug der WWK-Arena hat sich bei der vergangenen GrindTec bestens bewährt. Für den in den exklusiven Businessbereich des Stadions verlagerten Ausstellerabend „A Night at the Arena“ gab es von den 500 Gästen sehr viel Lob. Auch 2018 wird der Ausstellerabend dort stattfinden.

Kontakt:

www.grindtec.de