Chengdu Aerospace: Industrie 4.0 in Reinkultur

Während andere noch von Industrie 4.0 schwärmen, realisiert die Schweizer Starrag Group bereits im großen Stil eine digital vernetzte Fertigung im Südwesten von China.

531
Bis zum Jahr 2019 entsteht in der Flugzeugfabrik von Chengdu Aerospace mit sechs ECOSPEED F 2060 eine der weltweit produktivsten und leistungsfähigsten Industrie 4.0-Anlagen zur Komplettbearbeitung von Strukturbauteilen aus Aluminium.

In der chinesischen Luftfahrtindustrie stehen hohe Investitionen an: Bis 2025 will die Branche über 1.900 neue Flugzeuge für rund 300 Mrd. US-Dollar bauen: Die Branche investiert daher kräftig in neue Produktionstechnik.

Auf Industrie 4.0 setzt hier beispielsweise Chengdu Aerospace Plane Aviation Machinery Equipment Ltd., die ein digital vernetztes, Flexibles Fertigungssystem (FFS) mit Leitrechner bei der Starrag Group orderte: Ab Januar 2018 bis zum Sommer 2019 entsteht in dem Unternehmen ein FFS mit sechs ECOSPEED F 2060 und insgesamt 20 Paletten, zwei Rüststationen, einem Transportwagen und 17 Speicherplätzen.

Auf der CIMT in Peking stellte die Starrag Group den parallelkinematischen Sprint Z3-Bearbeitungskopf aus …

Die ECOSPEED Bearbeitungszentren zeichnen 120 kW-Hochleistungsspindeln (30.000 min-1), eine Palettengröße von 6.000 m x 2.000 m und parallelkinematische Bearbeitungsköpfe Sprint Z3 aus. Durch das patentierte kinematische Verfahren übertrifft der Sprint Z3-Kopf die Positionsgeschwindigkeit eines Mehr-Achs-Fräskopfes bei weitem.

Außer weiteren Standardkomponenten wie Winkelfräs- und Bohrkopf enthält das FFS zwei neue Highlights: Es handelt sich um den Messkopf Sonic-Eye, der den Messaufwand bei der Produktion von dokumentationspflichtigen Strukturbauteilen verringert. Die per Ultraschall gemessenen Daten (Messgenauigkeit: ± 20 µm) überträgt er via Funkantenne drahtlos an die CNC, die den Einsatz des Sonic Eye auch steuert.

Zeit und Aufwand erspart auch das CNC-Programm ECO-TRIM, mit dem Bediener die Maschine überprüfen und bei Bedarf Abweichungen schnell kompensieren können. Es ermöglicht dem Anwender eine automatisierte Kalibrierung mit deutlicher Zeiteinsparung. Das Programm führt einen vollautomatischen Check inklusive Protokoll mit einem Zeitstempel zum aktuellen Zustand der Maschine durch, der als „elektronischer Fingerabdruck“ in der CNC gespeichert wird.

Zu einem einzigartigen Komplettsystem machen das FFS auch die weiteren technischen Details: Eine zentrale Anlage versorgt alle sechs Maschinen mit Kühlschmierstoff und eine zentrale Sammelanlage mit Silo und Brikettierpressen übernimmt die Späneabsaugung. Ebenfalls zentral versorgt ein oberhalb des FFS angeordnetes Robotermagazin mit 1.500 Plätzen die Maschinen mit Werkzeugen. Für saubere Bauteile sorgt die integrierte Werkstückwaschanlage.

Derartige Projekte entstehen heute selten und dann meist nur als Pilotprojekte auf der grünen Wiese in einer neuen Fabrik. Dank einer Vielzahl von erfolgreich abgewickelten Großprojekten zum Beispiel in der weltweiten Luftfahrtindustrie kann die Starrag Group derartige individuelle, digitalisierte Fertigungslösungen prozesssicher quasi „von der Stange“ verwirklichen.

… der in der Luftfahrtindustrie im Zusammenspiel mit ECOSPEED-Maschinentechnik und Industrie 4.0 für Zerspanungsrekorde bei Aluminiumbauteilen sorgt.

„Wir haben die Weichen zu Industrie 4.0 mit unserem eigenen „Starrag Integrated Production System“ (IPS) und der selbst entwickelten Leitrechner-Technologie gestellt“, sagt Walter Börsch, CEO der Starrag Group. „Mit unseren Digitalisierungslösungen können wir alle typischen Kundenwünsche wie höhere Produktivität, mehr Sicherheit und mehr Wachstum verwirklichen.“

Mehr über Industrie 4.0 in Reinkultur erfuhren Interessenten auf der CIMT China International Machine Tool Show Peking im April 2017, auf der die Starrag Group auch den parallelkinematischen Sprint Z3-Bearbeitungskopf ausstellte. Er lässt sich nun auch mit einer neuentwickelten 150 kW-Spindel antreiben, die im Vergleich zur 120 kW-Spindel die Zerspanungsleistung bei hochfestem Aluminium um 25 % auf 12 l/min steigert.

Kontakt:

www.starrag.com