Erfolgreich im Fahrzeugbau

Mit den TungSpeedMill Wendeschneidplatten katapultiert Tungaloy Hersteller in der Automobilindustrie weit nach vorn. Für die Getriebegehäusefertigung ausgelegt, leisten die Schneidwerkzeuge so einiges: Weil sich die komplette Kante der WSP als Schneide nutzen lässt, sind 11 mm effektiv an den komplexen Formen im Einsatz.

286
Von 40 mm bis 250 mm Durchmesser und mit bis zu 34 Zähnen macht Tungaloys Werkzeug-Serie TungSpeedMill der Schwerzerspanung Beine.

„Unsere neuen TungSpeedMill Schneidplatten erweisen sich speziell bei der Fertigung von Getriebegehäusen als echtes Highlight, da sie mit Höchstgeschwindigkeiten prozesssicher solche komplexen Strukturen ermöglichen“, so Markus Feldhaus, Produktmanager Bohren und Fräsen bei Tungaloy Germany GmbH. Dafür ist insbesondere die tangentiale Form der Schneidplatten verantwortlich: Dank ihr sind die einwirkenden Schnittkräfte auf die Schneide so gering, dass sich HSC-Bearbeitungen bis Schnittgeschwindigkeiten von 5.000 m/min prozesssicher durchführen lassen.

Mit 11 mm Länge ins Material

Auch für kleinere Durchmesser, 25 mm und 32 mm, mit drei oder fünf Schneiden eignet sich TungSpeedMill.

Die Schneidplatten sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: eher „klassisch“ mit einer oder zwei 4 mm langen Schneidkanten pro Seite für Bearbeitungsdurchmesser ab 63 mm, ebenso wie die leistungsstarke Wiper-Geometrie für Durchmesser ab 125 mm aufwärts.

Die HSC-Technologie setze aber auf noch höheren Materialabtrag, so Markus Feldhaus: „Bei den TungSpeedMill Schneidplatten wird die gesamte Kante als Schneide benutzt! Das bedeutet, dass pro Schneidplatte elf Millimeter effektiv in das Werkstück eingreifen und dadurch noch mehr Material abtragen. Während Wettbewerber bei der Fertigung eines Getriebegehäuses mit einer Acht-Millimeter-Schneidkante zwei Durchgänge benötigen, fräsen unsere neuen Speed-Tools prozesssicher mit hohen Geschwindigkeiten in einem Durchgang, sodass sich die Zykluszeit im Vergleich zu Wettbewerbern halbiert und die Produktivität auf das 1,8-fache ansteigt.“

Anwender haben die Wahl zwischen PKD- oder CBN-bestückten Werkzeugen. Je nach Anforderung gibt es die Schneidplatten in verschiedenen Geometrien zum anspruchsvollen Schruppen, Schlichten von Aluminiumlegierungen bzw. rauen Oberflächen oder generell zum Zerspanen von Materialien mit hohem Verunreinigungsanteil. Um ihnen für diese komplexen Zerspanaufgaben hohe Langlebigkeit zu verleihen, entwickelte Tungaloy eine spezielle Kantenpräparation.

Saubere Oberflächen schon beim Schruppen

Die TungSpeedMill-WSP verkürzen wirkungsvoll die Zykluszeiten.

Mit den TungSpeedMill Schneidwerkzeugen werden je nach Bearbeitungsmethode Oberflächen-Rauheitswerte von Ra 0,3 µm bis maximal 1,0 µm erreicht. Markus Feldhaus: „Es sind also kaum Bearbeitungsspuren sichtbar. Und sogar bei schweren Schruppanwendungen können Anwender mit einem Mittenrauwert von höchstens Ra 3,2 µm rechnen, was ebenfalls einem sehr guten Wert entspricht.“

Das Schneidkantendesign wirkt sich zudem positiv auf die Standzeit aus: Tungaloy optimierte die Geometrien so, dass die Lebensdauer jeder einzelnen Wendeschneidplatte im Vergleich zu herkömmlichen WSP auf das 1,5-fache verlängert wird. „Indem der Anwender also in derselben Zeitspanne mehr Bauteile fertigt als mit herkömmlichen Schneidplatten, lässt sich die Produktivität deutlich steigern. Fertigt er dann über zwölf Monate hinweg mit unseren TungSpeedMill Schneidplatten, so hat er am Ende des Jahres mehr als 40 Prozent Kosten eingespart.“

Kontakt:

www.tungaloy.de