Für die 100%-Prüfung von Schwungscheiben

Blum-Novotest stellt die hochpräzise und dynamische Messung von Schwungscheiben in den Mittelpunkt des Messe-Auftritts auf der CONTROL 2017.

241
Bei der dynamischen Messung von rotationssymmetrischen Werkstücken werden Messdaten für Dimensionen wie Durchmesser, Höhen und Wanddicken von mehreren Messtastern zeitgleich aufgenommen.

„Die zumeist taktile Erfassung der Werte erfolgt dynamisch bei rotierender Schwungscheibe. Zeitgleich werden Messdaten für Dimensionen wie Durchmesser, Höhen und Wanddicken von jeweils 20 Messtastern aufgenommen“, erläutert Peter Mösle, Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Messmaschinen. „Unter extremen Bedingungen wie mit Gussstaub oder Temperaturschwankungen können Wiederholgenauigkeiten von unter 1 µm erzielt werden. Dies erfordert eine Temperaturerfassung und -kompensation von Werkstück und Maschine. Die Anlagen sind rund um die Uhr im Einsatz und erreichen dabei kürzeste Taktzeiten von unter 20 Sekunden.“

Neben geometrischen Merkmalen werden sowohl Rundlauf und Konzentrizität als auch weitere Form- und Lageabweichungen beurteilt. Die qualitative Bewertung der Schwungscheiben wird durch die BLUM-eigene Mess- und Auswertesoftware UMS durchgeführt. Über die integrierte Q-DAS Schnittstelle erfolgt die Anbindung an die übergeordnete Qualitätsdatenerfassung.

Mit den zunehmenden Anforderungen an Präzision und Produktivität in der Fertigung steigen auch die Anforderungen an eine fertigungsnahe Qualitätssicherung. Die Mehrstellenmessmaschinen von Blum-Novotest dienen der hochpräzisen 100%-Inline-Prüfung von rotationssymmetrischen Werkstücken. Die Verkettung im Takt der Bearbeitungsmaschine ermöglicht die Prozessregelung ohne Hauptzeitverlust. Über Trenderkennung und definierte Eingriffsgrenzen errechnet die BLUM-Software noch vor dem Überschreiten zulässiger Toleranzen für jedes Merkmal entsprechende Maschinenkorrekturdaten. Selbst die Verteilung der Merkmale auf mehrere nacheinander folgende Operationsschritte verschiedener Bearbeitungsmaschinen ist möglich.

„Wichtig für die Null-Fehler-Strategie der Kunden ist der geschlossene Korrektur-Regelkreis“, so Peter Mösle weiter. „Egal ob die Werkstücke von einer oder mehreren Bearbeitungsmaschinen kommen: Mittels Zuordnung zu den einzelnen Spindeln wird rechtzeitig vor Erreichen der Toleranzgrenze die Fertigung wieder eingeregelt.“

Inline-Messung mit einer Mehrstellenmessmaschine für die 100%-Messung von Schwungscheiben.

Namhafte Automobilhersteller und -zulieferer vertrauen auf die bewährte und zuverlässige Technik der BLUM Messmaschinen. Seit 1985 liefert das Unternehmen hochpräzise, dynamisch arbeitende Mess- und Rissprüfanlagen zur 100%-Kontrolle in die Produktionsumgebung der OEM und ihrer Partner. Laufzeiten von mehr als 15 Jahren sind für diese robusten Maschinen dank kontinuierlicher Service- und Anpassungsunterstützung eher die Regel als die Ausnahme. Der Support von BLUM umfasst neben der Wartung der Anlage die Erweiterung auf zusätzliche Produkttypen und bei Bedarf einen kompletten technischen Retrofit.

Aus individuellen Sonderlösungen wurden zwischenzeitlich modulare Konzepte zur Prüfung von rotationssymmetrischen Werkstücken wie wellen-, zylinder- oder scheibenförmigen Bauteilen entwickelt. Die BLUM-Mehrstellenmessmaschinen können mit verschiedenen Bausteinen konfiguriert werden – passend für die spezifischen Anforderungen. So können beispielsweise zusätzliche Stationen zur Riss- und Eigenfrequenzprüfung der Werkstücke in die Linie integriert werden. Auf Wunsch liefert Blum-Novotest die Gesamtautomation gleich mit.

Mit der Erfahrung aus mehr als 25 Jahren bei der Prüfung von rotationssymmetrischen Werkstücken wurden bisher Anlagen an Produktionsstandorte in ganz Europa geliefert. „Über das europäische Ausland hinaus produzieren unsere Kunden auch in Asien und Amerika“, ergänzt Peter Mösle. „Die Automobilindustrie fordert standortunabhängig ein identisches Qualitätsniveau. Auch für diese Märkte bieten wir mit unseren modularen Inline-Mehrstellenmessmaschinen passende Lösungen zur 100%-Prüfung von rotationssymmetrischen Werkstücken an.“

Blum-Novotest auf der CONTROL 2017: Halle 3 Stand 3410

Kontakt:

www.blum-novotest.com