Umformsimulation als logische Weiterentwicklung des Produktportfolios

Die Langenbacher MECADAT AG steigt in den Vertrieb und Support der Umformsimulation FASTIncremental ein.

227
Blechdickenänderung

„Wir schließen damit die Lücke von der Werkzeugkonstruktion, über den Tryout bis hin zur Werkzeugauslieferung“, erläutert Ansgar Claes, Niederlassungsleiter der MECADAT AG. „Mit dem Einsatz der beiden Softwarelösungen sparen die Kunden erhebliche Herstellkosten, gepaart mit einer drastischen Verkürzung der Herstell- und Lieferzeit eines Werkzeugs.“

Warum wird eine Umformsimulation benötigt? Durch die enorme Steigerung der Produktivität der letzten Jahre entsteht ein starker Druck bei den Zulieferern und Herstellern von Umformwerkzeugen. Um diesem effizient und zuverlässig entgegenzuwirken, ist die Unterstützung durch eine Simulationssoftware unumgänglich.

Grenzformänderungsprogramm

Die Umformsimulation ermöglicht, Fehler und Probleme bei der Blechumformung, wie zum Beispiel Falten- oder Rissbildung im Bauteil, bereits in einer frühen Phase der Werkzeugentwicklung zu erkennen. Sie realisiert die Absicherung des kompletten Umformprozesses bis hin zur Herstellbarkeit, Oberflächenbewertung, Rückfederungsberechnung und der notwendigen Optimierung sowie Modifikation. Es muss kein reales Werkzeug für einen Praxistest gefertigt werden. Somit ist es möglich, Änderungsschleifen und damit verbundene Kosten zu reduzieren.

Rückfederung

Die Simulationssoftware FASTIncremental bietet die Möglichkeit, auch mehrstufige Umformprozesse abzubilden und zu analysieren. Im Gegensatz zum einstufigen Prozess der Platinenermittlung, wo nur eine grobe Aussage der Herstellbarkeit getroffen werden kann bzw. nur Tendenzen erkennbar sind, wird über das FASTIncremental der komplette Prozess mehrstufiger Umformoperationen abgebildet und aussagekräftige Analysen zur Bewertung bereitgestellt. FTI’s FASTIncremental ist eine benutzerfreundliche Lösung für die Ziehstufenanalyse. Auch für Anwender mit weniger FEM Hintergrundwissen werden umfangreiche virtuelle Werkzeugerprobungsparameter bereitgestellt:

  • Analysen werden durch die graphische Benutzerumgebung FormingSuite gesteuert.
  • Pre- und Post-Processing läuft in einer einzelnen, intuitiven Benutzerumgebung ab.
  • Automatische Ableitung der Werkzeugkomponenten aus den bereitgestellten Form-Geometrien.
  • Volle Assoziativität und schnelle Regenerierung reduziert die Zeit für nachträgliche Designänderungen.
  • Basierend auf dem LSTC’s geprüften LS-DYNA Solver.

„Mit dem Einstieg in den Vertrieb der Engineering-Software FASTIncremental verfolgt die MECADAT AG konsequent ihren Weg als ‚Alles-aus-einer-Hand-Anbieter‘ für CAD/CAM Software des erfolgreichen Werkzeugbaus“, unterstreicht Ralph Schmitt, Vorstand der MECADAT AG.

Kontakt:

www.mecadat.de

www.forming.com