Prozesssichere Frässysteme mit scharfen Schneidkanten

Werkzeug- und Formenbauer können mit Tungaloy Frässystemen Bauteilgeometrien nun noch wirtschaftlicher realisieren. Den Anforderungen an Oberflächenqualität der Werkstücke sowie Standzeit der eingesetzten Werkzeuge werden Zerspaner dank Fräserserien mit stabiler Klemmtechnik spielend leicht gerecht.

435
Mit dem modularen Frässystem TungForceRec lassen sich kleine Taschen und Nuten hochpräzise herstellen.

Werkzeugsysteme, die universell für viele Bearbeitungsverfahren gleichzeitig in Frage kommen, sind im Werkzeug- und Formenbau gern gesehen, da dort die Anwendungsvielfalt sehr groß ist. Die Tungaloy Germany GmbH hat ihr umfangreiches Produktportfolio nun mit Frässystemen vergrößert: TungForceRec, DoTwistBall und DoMiniMill heißen die Serien, die unter anderem zum Schulter-, Nuten-, Tauch- und Taschenfräsen sowie zum Schrägeintauchen, Aufweiten und zur Spiralinterpolation bestens dienen.

Werkzeuge mit scharfem Schnitt

Das modulare Frässystem TungForceRec

Gerade beim Fräsen kleinerer Taschen und Nuten in Stahl, rostfreiem Stahl, Gusseisen und Superlegierungen ist ein stabiles Gesamtsystem entscheidend. Markus Feldhaus, Produktmanager Fräsen bei Tungaloy Germany: „Schließlich kommt es maßgeblich auf hochpräzise Formen und äußerst glatte, ebene Flächen an. Genau das bietet unser TungForceRec – ein Eckfräser, ausgestattet mit Wendeschneidplatten in Spanformstufen MJ und AJ für kleinere Formen und mit einzigartigem Klemmsystem für außergewöhnlich hohe Stabilität.“

Die Wendeschneidplatten sind etwas breiter als gewöhnlich sowie entlang der Schraubenbohrung verstärkt und dadurch stabiler. Scharfe Schneidkanten und die positiven Spanflächen machen den Schnitt weicher und entlasten das Werkzeug. Auch die stumpfwinklige Seitenfläche verstärkt die Schneidkante zusätzlich und verhindert Schichtabplatzungen. Die nötige Grundstabilität erhält das gesamte Werkzeug durch eine vergrößerte, V-förmige Auflagefläche bzw. Kontaktfläche von Plattensitz und Wendeplatte.

Einsetzbar sind die Wendeschneidplatten der TungForceRec-Serie für Miniatur-Schaftfräser in Durchmessern von 8 bis 16 mm, für modulare Gewinde-/Einschraubfräser in den Größen Ø 10 bis 16 mm und jetzt auch für Einschraubfräser mit TungMeister-Gewinde im Durchmesser 10 bis 16 mm.

Speziell geformt

Wendeschneidplatten des DoTwistBall-Fräsers sitzen stabil im Träger und garantieren zuverlässige und exakte Zerspanung.

Wenn es darum geht, spezifische Konturen für den allgemeinen Maschinenbau, den Werkzeug- und Formenbau oder für die Herstellung von Turbinenschaufeln zu fertigen, können Zerspaner auf das Fräswerkzeug DoTwistBall von Tungaloy zurückgreifen. Markantes Erkennungsmerkmal sind die einzigartig geformten Wendeschneidplatten – dank zuverlässiger Klemmung sitzen sie besonders fest im Halter.

Die DoTwistBall Schneidwerkzeuge – in Radius- und Hochvorschubausführung jeweils in den Größen 04 und 06 erhältlich – sind, im Gegensatz zu herkömmlichen, geraden Schneidplatten, geschwungen. „Das wendelförmige Design und die optimierte Spanformstufe tragen zu einer schnellen und sicheren Spanabfuhr aus der kniffligen Zone bei“, so Markus Feldhaus. „Auch die höher positionierte beziehungsweise vorgelagerte Schneidkante schützt vor Beschädigungen durch unkontrolliert ablaufende Späne – sogar den Schraubenkopf. So wird die Standzeit des gesamten Werkzeugs deutlich verlängert.“

DoTwistBall-Fräser

Bei herkömmlichen Werkzeugen können sich die Befestigungsschrauben unter großer Belastung und hohen Vorschüben lockern, Wendeschneidplatten können sich drehen und schlimmstenfalls lösen. Mit dem speziellen Design der DoTwistBall Werkzeuge, insbesondere dem kreuzförmigen Plattensitz, passiert das nicht. Die Plattenaufnahme ist so an die Geometrie der Wendeplatten in allen Ausführungen angepasst. So bleiben die Platten äußerst stabil und mit hoher Positioniergenauigkeit exakt eingefasst und werden starr gehalten.

Robust und stabil auch wenn’s widrig wird

Die Wendeschneidplatten in Radiusausführung haben eine halbrunde Form und laufen auf der gegenüberliegenden Seite schmal zusammen. In anspruchsvollen Applikationen ist die Radius-Wendeschneidplatte noch fester und belastbarer, da der Querschnitt größer ist als der von herkömmlichen Rundplatten.

Wer Nuten oder Taschen fräsen oder durch Eintauchen mit helikalen Bewegungen eine Bohrung herstellen will, setzt am besten auf die DoTwistBall Wendeplatten und Halter von Tungaloy in Hochvorschubausführung. Bei diesem System ist die stabile Klemmung der Wendeplatte entscheidend: Sie ermöglicht es, bei Bedarf mit höheren Vorschüben bzw. Schnitttiefen zu zerspanen. Die Wendeplatten in Größe 04 fräsen bis zu 1,3 mm tief, und Größe 06 kommt auf maximal 2,0 mm. Damit erreichen Zerspaner 25 Prozent tiefere Schnitte als mit der schon bekannten DoFeed-Serie von Tungaloy. Dass sich bei diesen hohen Vorschüben keine Späne ansammeln, verhindert ein besonders großer Spanraum.

Schlichtbearbeitung vom Feinsten

Feinbearbeitung gelingt am besten mit den dreieckigen DoMiniMill-Wendeschneidplatten.

Wenn es dann in der langen Prozesskette beim Fertigen von Bauteilen für den Werkzeug- und Formenbau an die Feinarbeit geht, kommen die dreieckig geformten DoMiniMill Wendeschneidplatten zum Einsatz. „Die Werkzeuge bieten Anwendern alle Vorteile von doppelseitigen Wendeplatten mit sechs positiven Schneidkanten, und noch viel mehr: Eckenradius und Spanformstufe sind hervorragend auf die Bearbeitung gehärteter Werkstoffe ausgelegt. Die leicht geschwungene Oberfläche sowie Seitenfläche der Wendeplatten sorgen dafür, dass sie umgehend von störenden Spänen befreit wird“, so Markus Feldhaus.

DoMiniMill-Wendeschneidplatten

Die Fräser mit Werkzeugdurchmessern 16, 20 und 25 mm sind mit metrischen Gewindeanschlüssen in den Größen M8, M10 und M12 versehen, die mit TungFlex- und TungMeister-Systemen kompatibel sind. Erhältlich sind die Wendeschneidplatten in Eckenradiengrößen R 0,5 und R 1,0, empfehlenswert beispielsweise für die Schlichtbearbeitung von kleinen Radien mit dem Ziel, besonders glänzende und ebene Flächen zu fertigen. Dabei ist es die Kombination aus Fräserausführung mit enger Teilung und scharfen Schneidkanten, die zu großen Produktivitätssteigerungen verhilft. Markus Feldhaus: „Tests haben gezeigt, dass sich mit DoMiniMill 80 Meter Material problemlos bearbeiten lassen, ohne dass die Qualität der gefrästen Oberflächen nachlässt und ohne Verschleißerscheinungen am Werkzeug.“

Fazit:

Mit den Frässystemen bietet Tungaloy Zerspanern im Maschinenbau und speziell im Werkzeug- und Formenbau das, was sie sich wünschen. Ob TungForceRec-Eckfräser mit scharfen Schneidkanten für hervorragende Oberflächenqualitäten, DoTwistBall mit speziell geformten Wendeschneidplatten, die den Fräser optimal vor Spänen schützen oder DoMiniMill-Werkzeuge, die beim Schlichten hervorragende Schnittleistungen erreichen: Anwender setzen Maßstäbe in puncto Standzeit und Präzision.

Kontakt:

www.tungaloy.de