Felgendrückmaschinen ein Anlagenleben fit halten

In der industriellen Felgenherstellung sind Drückmaschinen extremen Belastungen ausgesetzt. Um permanent Produktivität zu gewährleisten, müssen die Bearbeitungszentren zuverlässig und nachhaltig funktionieren. SSB bietet maßgeschneiderte Support-Pakete an, die Felgenhersteller weltweit begleiten.

334
Mit vertikalen Drückmaschinen für die Alu-Felgen-Herstellung ist SSB Weltmarktführer.

Metalldrücken ist das optimale Fertigungsverfahren für die Herstellung auch komplizierter Werkstückformen. Ein Spezialist ist der Sondermaschinenbauer SSB. Als Trendsetter dieses wirtschaftlichen, spanlosen Umformverfahrens bieten die Bielefelder Fachleute vertikale Drückzentren, Rohrschließmaschinen und Rotationsschmiedepressen als individuelle Lösungen an – maßgeschneidert und angepasst an den jeweiligen Kunden-Workflow. Mit vertikalen Drückmaschinen für die Alu-Felgen-Herstellung ist SSB sogar Weltmarktführer.

Die zu überholenden SSB Maschinen werden entweder vor Ort oder im Bielefelder Werk auf den neusten Stand gebracht.

Thomas Beyer, Geschäftsführer von SSB: „Felgenhersteller benötigen leistungsfähige Maschinenkonzeptionen gepaart mit umfassendem Customer Service – und das bei erschwinglichen Kosten. Die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme einer Felgendrückmaschine beziehungsweise einer Rotationsschmiedepresse ist daher nur der erste Schritt. Die Hersteller profitieren zusätzlich von umfassenden kundenspezifischen After-Sales-Mehrwertdienstleistungen.“

So bietet SSB beispielsweise die professionelle technische Betreuung der Drückmaschinen an, etwa im Bereich Wartung, Instandhaltung und Reparatur. SSB-Spezialisten überprüfen die wichtigsten Teile und Funktionen der Anlage und führen bei Bedarf Reparaturen, Umbauten und Nachrüstungen aus. So geben etwa neue Verfahren oder Software-Updates vorhandenen Anlagen die nötige Leistungsfähigkeit, um auch gestiegenen Anforderungen an Produktivität und Qualität gerecht zu werden.

Vertikalen Drückmaschinen von SSB.

Thomas Beyer: „Unsere Anlagen sind so leistungsfähig und von sehr guter Qualität, dass es sich lohnt, sie bei Bedarf komplett zu überholen und so wieder für lange Zeit in Dienst zu nehmen. Die zu überholenden Maschinen werden entweder vor Ort oder im Bielefelder Werk auf den neuesten Stand gebracht.“

Ein weiteres wichtiges Feld sind die Mitarbeiter. Mit maßgeschneiderten Schulungen, die sich nach den Vorkenntnissen der Maschinenbediener richten, bringt sie SSB auf den neuesten Stand. Schulungsinhalte sind unter anderem der sichere und wirtschaftliche Umgang mit den Anlagen.

OEM-Teile sichern Qualität

Neben diesen Beispielen sind der Einsatz von Original SSB Verschleißmaterialien und -Ersatzteilen für die Anlagen Voraussetzung, um optimale Leistung und einen maximalen Schutz der Investition zu erreichen. Thomas Beyer: „Sie sind immer zu wettbewerbsfähigen Preisen verfügbar und garantieren Leistungsstandards, die von einer weltweit führenden Marke erwartet werden. Sind wir bereits in einem frühen Stadium in die Planung etwa zum Einsatz einer Felgendrückmaschine mit eingebunden, bekommt der Kunde mit SSB einen erfahrenen und engagierten Partner, der während der gesamten Lebensdauer der Maschine unterstützend an seiner Seite agiert.“

Kontakt:

www.ssb-maschinenbau.de