40 Jahre HAIMER – Qualität gewinnt

Mit Produkten rund um die Werkzeugspannung hat sich die HAIMER GmbH in 40 Jahren zum Global Player entwickelt. Mit kontinuierlichem und nachhaltigem Umsatzwachstum hat sich das Familienunternehmen in Europa etabliert.

290
Der HAIMER Stammsitz im bayrischen Igenhausen bei Augsburg

Das Unternehmen HAIMER – am 1. März 1977 von Claudia und Franz Haimer als klassischer Lohnfertigungsbetrieb gegründet – ist bereits seit Ende 1987 mit eigenen Produkten auf dem Markt. Heute agiert HAIMER als Systemanbieter für das komplette Werkzeugmanagement. Zum Portfolio zählen mittlerweile neben einem umfassenden Sortiment an Werkzeugaufnahmen auch Maschinen im Bereich der Schrumpf- und Auswuchttechnik, 3D-Taster, Fräswerkzeuge aus Vollhartmetall sowie Werkzeugvoreinstellgeräte. Heute beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 600 Mitarbeiter, von denen rund 400 am Stammsitz in Igenhausen bei Augsburg beschäftigt sind. Dort wird seit 40 Jahren die Firmenphilosophie „Qualität gewinnt“ täglich aufs Neue gelebt. Als aktiver Ausbildungsbetrieb mit mehr als 50 Auszubildenden und einer hohen Übernahmequote, sichert sich HAIMER von Anfang an sein künftiges Fachkräftepotenzial und leistet seinen Beitrag zur Weiterbildung junger Menschen sowie zur Zukunftssicherung des Standortes.

Die Innovationskraft von HAIMER in der Zerspanungstechnik zeigt sich insbesondere in über 400 Patenten, die das Unternehmen hält: Abgebildet ist die Produktfamilie des neuen HAIMER Duo-Lock Systems für die Metallzerspanung.

Trotz dem Bekenntnis zu „100% made in Germany“ trieb HAIMER seine globale Präsenz voran und ist heute mit 15 Niederlassungen in allen zerspanungsrelevanten Märkten vertreten. Zum Jahreswechsel kam noch ein neuer Standort in Deutschland hinzu. Zum 1. Januar 2017 übernahm HAIMER die Microset Werkzeugvoreinstelltechnik, die jetzt unter HAIMER Microset GmbH firmiert. Deren Firmensitz samt Montage in Bielefeld wird als Vertriebsstützpunkt Nord ausgebaut. HAIMER komplementiert mit der Microset Werkzeugvoreinstelltechnik sein bestehendes Portfolio und wird dadurch zum Systemanbieter für Werkzeugmanagement rund um die Werkzeugmaschine.

Wie schon die Jahre zuvor wuchs der Umsatz 2016 im zweistelligen Bereich – ein Wert, der auch für das Jubiläumsjahr 2017 angestrebt wird. Zumal das weltweite Interesse an den etablierten HAIMER-Produkten weiter zunimmt und sich die noch jungen Vollhartmetall- und modularen Fräswerkzeuge steigender Beliebtheit erfreuen.

Die in Hannover stattfindende Weltleitmesse EMO, an der sich HAIMER mit einem ca. 350 qm großen Stand beteiligt, wird die positive Entwicklung weiter fördern. Und anschließend – vom 27. bis 29. September 2017 – erfährt das 40jährige Unternehmensjubiläum seine besondere Würdigung: Im Rahmen einer großen Open House-Veranstaltung feiert HAIMER die erfolgreiche Unternehmensentwicklung und zeigt allen Interessenten die EMO Highlights auch am Stammsitz in Süddeutschland und warum auf Dauer nur „Qualität gewinnt“.

Kontakt:

www.haimer.de