Multifunktionales Fräs-Werkzeugsystem

Boehlerit ermöglicht mit DELTAtec 90P Feed das Hochvorschubfräsen und Eckenfräsen mit einem Werkzeugsystem

494

Mit der Neuauflage des Fräsprogrammes hat Boehlerit im Bereich des Hochvorschubfräsens erneut Maßstäbe gesetzt. Das innovative Werkzeugsystem DELTAtec 90P Feed erlaubt höchste Zahnvorschübe und kann multifunktional auch als Eckenfräser verwendet werden. „Wir haben das Werkzeugsystem auf beide Anwendungen jeweils kompromisslos abgestimmt“, betont André Feiel, der verantwortliche Produktmanager bei Boehlerit.

Für Bearbeitungen mit hohen Abtragsraten, wie bei der Schruppbearbeitung von Stahl-, Guss- und rostfreien Werkstoffen, hat sich das Hochvorschubfräsen (HPC – High Performance Cutting) etabliert. Höchste Vorschubgeschwindigkeiten maximieren das Zeitspanvolumen und reduzieren somit auch die Maschinenbelegungszeiten. Dies ist vorteilhaft im Hinblick auf die zunehmend kostenrelevantere Energieeffizienz von Prozessen und setzt zusätzliche Fertigungskapazitäten frei. Somit bringt Hochvorschubfräsen Produktivitätssteigerungen und gleichzeitig messbare Kostensenkungen.

Mit den neuen DELTAtec 90P Feed hat Boehlerit auch für diese Bearbeitungsstrategie ein Werkzeugsystem auf High-End-Level im Programm. Dass die Grundkörper der DELTAtec 90P Feed mit entsprechenden Wendeschneidplatten multifunktional auch zum Eckenfräsen verwendet werden können, ist ein zusätzliches ‚Schmankerl‘ der Schneidstoff- und Werkzeugspezialisten aus der österreichischen Stahlstadt Kapfenberg. Dies erhöht beim Anwender die Effizienz und Flexibilität durch Einsparung von Trägerwerkzeugkosten und damit verbundenen Lagerkosten. „Die kompromisslose Abstimmung auf jede der beiden Anwendungen haben wir unter anderem durch eine speziell definierte Anordnung von Anlagefläche und Schneidenteil der Wendeschneidplatten zueinander sowie die Abstimmung der Makrogeometrien erreicht“, erzählt Feiel. Außerdem war die Entwicklung der Trägerwerkzeuge ein langwieriger Prozess mit unzähligen Praxiseinsätzen. Die Basisentwicklung erfolgte unter Zuhilfenahme dynamischer sowie statischer FEM-Analysen (Finite Elemente Methode). Das Ergebnis sind äußerst stabile Fräswerkzeuge mit optimal abgestimmten Wendeschneidplatten, die sich dank ausgereifter Schneidengeometrien und innovativer Schneidstoffsorten durch exzellente Dauerfestigkeiten, einen idealen Spanablauf und exakte Rundlaufeigenschaften auszeichnen.

Abgestimmt bis ins Detail

Ein wesentliches Merkmal der DELTAtec 90P Feed ist die positive Grundgeometrie der Werkzeuge, die für einen leichten Schnitt sorgt. „Durch die explizit abgestimmte Fräsgeometrie gilt dies auch beim HFC-Fräsen in Vollnuten“, ergänzt Feiel. Speziell angeordnete Radien über die Schneidkante ermöglichen eine optimale Aufnahme und Verteilung der axialen Schnittkräfte. So sind beim Hochvorschubfräsen beachtliche Zahnvorschübe (fz) von immerhin bis 2,5 mm, bei 14er Plattengröße, möglich. Für beide Anwendungen sind die Wendeschneidplatten mit vier real einsetzbaren Schneiden ausgestattet. Beim Eckenfräsen sind damit exakte 90° realisierbar. Durch Ungleichteilung werden Schwingungen reduziert und eine extreme Laufruhe erreicht.

Große Schneidstoffvielfalt für ein breites Anwendungsspektrum

Die besondere Leistungsfähigkeit der DELTAtec 90P Feed Fräs-Werkzeugsysteme und deren Einsatzbarkeit in einem breiten Anwendungsspektrum sind auch durch eine große Schneidstoffvielfalt möglich. Ein Highlight ist hier die patentierte, neuartige TERAspeed 2.0 AlTiN Schicht. Diese mittels HR-CVD Technologie (HR = High Reactivity) abgeschiedene AlTiN Schicht, kombiniert erstmals auf Grund des hohen Aluminiumgehaltes und ihrer neuartigen Nanostruktur so gegenläufige Eigenschaften wie eine hohe Zähigkeit mit gleichzeitiger extremer Schichthärte und Verschleißbeständigkeit. Diese Innovative Beschichtung wird für das Hochvorschubfräsen in den Schneidstoffsorten BCP20M und BCP30M sowie der BCK15M verwendet. Die BCP20M-Sorte ist ausgezeichnet geeignet für Stahlbearbeitung mit erhöhter Schnittgeschwindigkeit unter stabilen Bedingungen. Sie ist auf SDMT-Platten mit Spanwinkel und auf SDMW Platten mit Schutzfase zur Anwendung unter besonders groben Bedingungen verfügbar. Vergleichbar ist die BCP30M, eine universelle Stahlfrässorte, die durch ihr besonders zähes Hartmetallsubstrat eine hohe Bearbeitungssicherheit auf einem breiten Stahlwerkstoffspektrum bietet. Sie wird auf SDMW-Platten ohne Spanwinkel eingesetzt. Die BCK15M ist für die Bearbeitung von Grauguss (GJL), Kugelgraphitguss (GJS), Temperguss und legiertem Guss ausgelegt und wird ebenfalls auf SDMW-Platten ohne Spanwinkel eingesetzt. Alternativ dazu gibt es für die Gussbearbeitung mit DELTAtec 90P Feed Fräsern die BCK20M Sorte. Sie hat ein zähes K20-Substrat sowie eine dicke PVD-Beschichtung und kann sowohl zum Hochvorschubfräsen als auch zum Eckenfräsen verwendet werden.

Eine weitere innovative Hartstoffschicht für die Fräsbearbeitung von Stahlwerkstoffen ist die neue, sogenannte Goldlox PVD AlTiN Schicht. Sie bietet eine hohe Verschleißbeständigkeit bei hohen Temperaturen und eine erhöhte Standzeit bei unterschiedlichen Stählen. Außerdem erleichtert die besonders glatte und gelbe Goldlox Deckschicht die Verschleißerkennung. Diese Schneidstoffsorte eignet sich besonders für hohe Schnittgeschwindigkeiten bei der Trocken- oder Nassbearbeitung unter stabilen Bedingungen. Die Goldlox-Schicht ist bei diesem Werkzeugsystem in den Schneidstoffsorten BCP25M und BCP35M verfügbar. Die Schneidstoffsorte BCP25M wird hier als Mehrbereichssorte zum Fräsen von unlegiertem, niedrig- und hochlegiertem Stahl verwendet. Die ebenfalls in diesem Spektrum universell einsetzbare BCP35M basiert auf einer zähen Hartmetallsorte. Sie ist besonders gut geeignet zum Trockenfräsen bei niedrigen bis mittleren Schnittgeschwindigkeiten unter schwierigen Bedingungen. Außerdem ist sie die richtige Wahl auf SDMT-Platten zum Eckenfräsen.

Zur Bearbeitung rostfreier Werkstoffe mit DELTAtec 90P Feed Fräsern bietet Boehlerit zum Hochvorschubfräsen sowie zum Eckenfräsen die Schneidstoffsorte BCM40M an. Diese Schneidstoffsorte hat ein extrem zähes, relativ feinkörniges Hartmetallsubstrat mit dünner, glatter PVD-Beschichtung. Sie ist ideal zum Fräsen von austenitisch rostfreien Stählen und Werkstoffen aus der Duplexgruppe mit niedrigen bis mittleren Schnittgeschwindigkeiten.

Die neuen DELTAtec 90P Feed Fräs-Werkzeugsysteme gibt es als Aufsteckfräser in 40 bis 125 mm Durchmesser und für Plattengröße 10 und 14 sowie als Schaftfräser mit 25 bis 32 mm Durchmesser und als Einschraubfräser mit 25 bis 40 mm Durchmesser, jeweils für Plattengröße 10. Die Einschraubfräser können mit VHM-Verlängerung bis Auskraglängen bis 300 mm verwendet werden.

Kontakt:

www.boehlerit.com