Gemeinsam auf der Intec

Auf der diesjährigen INTEC stellt FERMAT zusammen mit MAVEG die mittlere Baureihe BUB E 50 CNC vor.

261

Seit mehr als 20 Jahren ist MAVEG mit generalüberholten und Retrofit-Rundschleifmaschinen nach Bauart TOS am Markt. Als ein Hersteller dieser Maschinen übernahm FERMAT 1998 mehrere Mitarbeiter der ehemaligen TOS-Werke in Prag. Schon bald entwickelte FERMAT die bekannten Baureihen nach Bauart TOS – BUB und BUC weiter. In der Folge entstanden Maschinen der Baureihen BUB E und BUC E, die Schleifdurchmesser von 320 mm– 1.000 mm und Schleiflängen bis 6.000 mm abbilden. Die Maschinen sind aufgrund ihrer Stabilität und Langlebigkeit am Markt sehr beliebt.

Auf der diesjährigen INTEC stellt FERMAT zusammen mit MAVEG die mittlere Baureihe BUB E 50 CNC vor. Mit ihr können Schleifdurchmesser von 500 mm sowie Schleiflängen bis 2.000 mm realisiert werden. Dabei sind Werkstückgewichte bis 500 kg möglich. Die Baureihen BHM/BHMR und BHC/BHCR ergänzen das Programm nach oben. Diese Maschinen ermöglichen Schleifdurchmesser von 500 bis 1.000 mm und Schleiflängen bis 6.000 mm bei einem max. Werkstückgewicht bis 5.000 kg. Hierbei ist auch der Einsatz einer B-Achse möglich (R). Die Besonderheiten beider Baureihen sind ein hohes Werkstückgewicht bei gleichzeitigem Einsatz einer B-Achse mit größtmöglichen Schleifscheiben.

Horizontale Bohrwerke fertigt FERMAT in Prag, Brno und Lipnik in den Bauarten Tisch- und Plattenbohrwerke. Mit ca. 650 Mitarbeitern stellt FERMAT jährlich über 100 Bohrwerke her und verkauft diese weltweit.

Die Spindelgrößen der Tischbohrwerke betragen Ø 100 bis 150 mm. Die einzelnen Achswege lassen sich individuell in großen Spielräumen an die Aufgabenstellungen der Kunden anpassen. Die Plattenbohrwerke werden in den Größen Ø 130 bis 160 mm gefertigt. Auch bei diesen Typen können die Verfahrwege der Achsen im Rahmen eines Baukastensystems weitgehend individuell an die Vorstellungen der Kunden angepasst werden.

Die CNC- Drehtische können je nach Maschinentyp mit Spannplatten von 1.000×1.120 bis 3.000×4.100 mm und größer bei einer Werkstückmasse von bis 100 Tonnen ausgeführt werden. Neben den klassischen Werkzeugwechslern von 20 bis 120 Werkzeugen kann auch ein Roboterwechsler von KUKA zum Einsatz kommen, der besonders bei großer Werkzeuganzahl und beim Einsatz von Winkelköpfen Vorteile bietet.

An Steuerungen können SIEMENS, HEIDENHAIN und FANUC ausgewählt werden. Diverse Fräsköpfe sowie Planschieber bietet FERMAT als Zubehör an. Außerdem kann der Kunde verschiedene Messtaster und weitere Optionen wie z.B. IKZ und diverse Verkleidungen in das Maschinenpaket integrieren.

MAVEG auf der Intec 2017: Halle 5, Stand C16

Kontakt:

www.maveg.biz