Keyence präsentiert 3D-Profilometer

Keyence hat vor kurzem seinen neuen 3D-Profilometer mit erweiterten Funktionen auf den deutschen Markt eingeführt. Dieses verfügt nun zusätzlich über eine automatische Inspektionsfunktion, welche eine einfache und benutzerunabhängige Prüfung von 3D-Formen in wenigen Sekunden erlaubt.

421
Zudem können mit dem 3D-Profilometer Profilschnitte und Oberflächen mit CAD-Daten verglichen werden.

Das 3D-Profilometer ist in die Modellreihe VR-3000 eingegliedert und weist eine Technologie auf, die es in dieser Kombination noch nicht auf dem Markt gibt. Denn Sie können nun schnell, einfach und präzise Unterschiede visualisieren. Die Oberflächenformen werden komplett in 3D erfasst und schwanken dabei nicht in Abhängigkeit vom Benutzer. Bei baugleichen Proben werden die Abweichungen, genauer gesagt die identischen Punkte, geprüft und visualisiert.

Darüber hinaus können mit Hilfe der sogenannten Batch-Analyse identische Messungen, wie Querschnitt, Volumen, Fläche, Ebenheit und Rauheit, an mehreren baugleichen Prüflingen gebündelt durchgeführt werden. So sparen Sie sich die zeitintensive Einzelprüfung Ihrer Proben bei gleicher Messaufgabe. Im Anschluss können Sie die erfassten 3D-Daten in Ihr CAD-Programm importieren. Die ergänzenden Funktionen des VR-3000 lassen sich natürlich auch im Sinne einer Messmaschine in einem großflächigen Bereich von bis zu 200mm x 100mm einsetzen. Auf diese Art und Weise lassen sich auch große Bauteile unter Zuhilfenahme von Toleranzgrenzen auf i.O./n.i.O. bewerten.

Durch das 3D-Profilometer stellt Keyence seinen Kunden vielfältige Mess- und Analysefunktionen zur Verfügung, die schnelle, einfache und kontaktlose Messungen erlauben. Denn die Kombination aus drei telezentrischen Objektiven und der CMOS-Kamera ermöglicht dem Anwender, präzise Messdaten zu generieren. Daher ist das 3D-Profilometer vor allem für die Qualitätssicherung und deren Analysen interessant und von hohem Nutzen für den Anwender.

Zusätzlich dazu wird Keyence auch mit ihrem Digitalmikroskop VHX-5000 auf der INTEC vertreten sein. Dieses vereint die aktuellen Fortschritte optischer und digitaler Technik. So lässt sich nun jeder beliebige Bereich sofort voll fokussiert aufnehmen, ohne dass eine manuelle Fokussierung durch den Anwender erforderlich ist.

Das Mikroskop liefert Aufnahmen in hoher Auflösung und mit großer Tiefenschärfe und ermöglicht dabei Messungen in 2D und 3D. Da das VHX-5000 von jedem leicht bedient werden kann, ist kein spezielles Training notwendig. Denn es ist, wie auch seine Vorgängermodelle, intuitiv zu bedienen. Zusätzlich dazu wurde ein Easy Mode entwickelt, welcher dem Benutzer Schritt für Schritt die wichtigsten Funktionen erklärt. Somit kann jeder den vollen Funktionsumfang des Mikroskops genießen.

Keyence auf der Intec 2017: Halle 2, Stand A06

Kontakt:

www.keyence.de