Professionalisierungsinitiative im Toolmanagement

Die Müller Präzision GmbH verbessert ihr Werkzeugmanagement mit Hilfe virtueller Tools des Werkzeugspezialist Walter

740
Blick in die Fertigungshalle der Müller Präzision GmbH in Cham

Die Digitalisierung bietet viele Vorteile: Wie beispielsweise den effizienteren Einsatz und eine einfachere Beschaffung von Produktionsmitteln, aber auch besser vernetzte Abläufe. Der Werkzeugspezialist Walter setzt seit langem auf die Möglichkeiten der digitalen Transformation, um seinen Kunden diese Vorteile zugänglich zu machen und sie dadurch bei der Einsparung von Kosten und der Steigerung der Produktivität zu unterstützen.

k049_161207_02
Walter TOOLSHOP-Maske: Mit dem „Punch-out-Button“ rechts unten lässt sich der gefüllte Warenkorb an das ERP-System des Kunden zurückspielen.

Den Werkzeugverbrauch senken, Prozesskosten und Lagerbestände reduzieren und die Voraussetzungen schaffen, um Werkzeuge mehrfach zu verwenden. Das waren die wesentlichen Ziele der Professionalisierungsinitiative im Toolmanagement bei der Müller Präzision GmbH im bayrischen Cham. „Die einfache Beschaffung ist ein wichtiger Baustein für ein insgesamt verbessertes Werkzeugmanagement“, stellt Christian Aschenbrenner fest. Der Leiter Einkauf und Materialwirtschaft bei Müller Präzision hat die Initiative gestartet.

Als Lohnfertigungsbetrieb für spanende Metallverarbeitung stellt Müller für seine Kunden individuelle Komponenten her – von Losgröße 1 bis zu Stückzahlen im Millionenbereich. Das Unternehmen hat rund 1.500 verschiedene Werkzeuge im Einsatz.
Um seine Ziele zu erreichen, hat das Unternehmen gemeinsam mit den Spezialisten von Walter einen integrierten Einkaufsprozess aufgesetzt – von der Bedarfsermittlung über die Lieferung bis zur Rechnungsstellung. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Schnittstelle zwischen dem webbasierten TOOLSHOP von Walter und dem E-Purchase-System von Müller.
Die Anbindung der Lieferanten stellte eine besondere Herausforderung bei der Realisierung dar. Viele Hersteller von Maschinen und Werkzeugen bieten heute Online-Kataloge, doch lassen Qualität und Handling oft zu wünschen übrig. Der TOOLSHOP von Walter hingegen liefert tagesaktuelle Daten, und er lässt sich außerdem direkt mit dem ERP-System des Kunden verbinden.

k049_161207_03
Stefan Kilb (l.), Koordinator Marketing E-Business bei Walter Deutschland, und Christian Aschenbrenner, Leiter Einkauf und Materialwirtschaft bei Müller Präzision.

Ganz ohne manuelle Datenübertragung

Über die Katalogdaten-Schnittstelle OCI (Open Catalog Interface) greift Müller aus seinem ERP-Einkaufssystem auf das gesamte Sortiment von Walter mit mehr als 40.000 Werkzeugen und Komponenten zu. Das E-Purchase-Modul von Müller übernimmt die Daten automatisch in das eigene ERP-System. Dadurch müssen die Daten nicht mehr manuell übertragen werden und auch das Erfassen und Führen von Werkzeugstammdaten mit eigenen Nummern entfällt.

Auf diese Weise stehen durchgehend konsistente Daten zur Verfügung. Fehler, etwa durch doppelte Auftragserfassung, lassen sich so ebenso vermeiden wie das so genannte Maverick-Buying, wie Einkäufer den unkontrollierten Einkauf verschiedener Personen bei diversen Lieferanten nennen.
Müller Präzision bestellt seine Werkzeuge bei Walter inzwischen nur noch über dieses System.

Mit Apps zur Fertigung von morgen

k049_161207_04
Von links nach rechts: Martin Hupf, Leiter Organisation & EDV; Christian Aschenbrenner, Leiter Einkauf und Materialwirtschaft; Erwin Bucher, Geschäftsführer; Stefan Kilb, Koordinator Marketing E-Business, Walter Deutschland GmbH; Stefan Ortlepp, Technische Beratung und Verkauf, Walter Deutschland GmbH.

Walter bietet weit mehr als nur virtuelle Tools zur digitalisierten Beschaffung und Verwaltung an. Walter GPS zum Beispiel ist die weltweit umfassendste Empfehlungs-Software für Zerspanungswerkzeuge. Damit findet sich in wenigen Schritten die optimale Lösung für das zu bearbeitende Bauteil. Der Nutzer erhält präzise Empfehlungen, auch für die passende Bearbeitungsstrategie inklusive Schnittdaten.
Die App Feeds & Speeds ermittelt die Startwerte und erhöht so die Bearbeitungssicherheit bei Fräs-, Bohr- und Drehbearbeitungen. Die Bedienung ist ausgesprochen einfach: von der Anwendung über das Werkstückmaterial, den Werkzeugtyp und den Schneidstoff hin zu Vorschub und Schnittgeschwindigkeit.
Mit dem Walter Zerspanungsrechner lassen sich die exakten Schnittdaten zum Drehen, Bohren, Gewinden und Fräsen berechnen. Darunter Drehmoment, Antriebsleistung und Zerspanungsvolumen oder Hauptzeit, Hauptschnittkraft und Spanungsdicke. Und die e-Library macht die Suche nach Werkzeugen schnell und einfach.

Werkzeugvoreinstellung leicht gemacht

Mithilfe der Walter Tool•ID werden Werkzeugdaten vom Voreinstellgerät an die Maschine übertragen und die Parameter, die an der Maschine gefahren werden, ausgewertet. Die Daten werden mittels Scanner abgerufen und automatisch an die Maschinensteuerung übertragen – aufwendige und fehlerträchtige manuelle Eingaben erübrigen sich. Damit nimmt die Voreinstellung für eine Maschine nur noch wenige Sekunden in Anspruch.
Die Verschleißoptimierungs-App von Walter hilft dem Anwender, seine Kosten durch verringerten Verschleiß zu reduzieren. Alle Verschleißformen bei Wendeschneidplatten- und VHM-Anwendungen werden damit identifiziert – ob beim Drehen, Bohren, Gewinden oder Fräsen. Zu jeder Verschleißform gibt die App Empfehlungen, wie sich der Verschleiß verringern lässt.

Apps und Software-Lösungen auf www.apps.walter

  • Verschleiß deutlich reduzieren – mit der neuen Verschleißoptimierungs-App
  • Werkzeuge passgenau auswählen – mit Walter GPS
  • Startwerte einfach ermitteln – mit Feeds & Speeds
  • Schnittdaten exakt berechnen – mit dem Zerspanungsrechner
  • Auf alle Werkzeugkataloge zugreifen – mit der e-Library
  • Werkzeuge bequem auswählen – mit dem Toolguide

Die Apps von Walter laufen in der Regel offline auf allen gängigen mobilen Endgeräten wie Smartphones, Notebooks und Tablets – mit iOS- oder Android-Betriebssystem, aber auch auf Windows-PC ab Windows 7 oder online von der Walter Webseite. Sie sind in 24 Sprachen verfügbar.

Kontakt:

www.walter-tools.com