Tiefreichende Bohrerkompetenz

Eine Besonderheit unter den Wendeschneidplattenbohrern ist der KOMET KUB Pentron, der Schlüsselmerkmale wie hohe erzielbare Genauigkeiten, Leistungsparameter und große Bohrtiefen in einem Werkzeug vereint. Auf der AMB 2016 präsentierte die KOMET GROUP diese Baureihe mit den Versionen 2xD, 3xD und 6xD Productivity PLUS.

505
Zu den bisherigen KOMET KUB Pentron-Bohrern in den L/D-Verhältnissen 4xD und 5xD gesellen sich jetzt auch die neuen Versionen 2xD und 3xD.

Im Vergleich zu anderen, am Markt gängigen WSP-Bohrern ermöglicht der KOMET KUB Pentron bis zu 20 Prozent höhere Schnitt- und Vorschubwerte und kann selbst extreme Bearbeitungssituationen bewältigen. Das hohe Zeitspanvolumen und geringe Abdrängverhalten konnte KOMET nun von den bisher verfügbaren Längen/Durchmesser-Verhältnissen 4xD und 5xD auf die neuen Versionen 2xD und 3xD sowie 6xD Productivity PLUS übertragen. Dafür wurde die Geometrie des Grundkörpers – unter Zuhilfenahme von DoE (design of experiments) und FEM (finite element method) – den jeweiligen Erfordernissen entsprechend neu angepasst.

Der KOMET KUB Pentron 6xD Productivity PLUS-Bohrer erreicht auch ohne zusätzliche Zentrierspitze oder Führungsleisten ein Leistungsniveau, das geführten Werkzeugen nicht nachsteht.
Der KOMET KUB Pentron 6xD Productivity PLUS-Bohrer ist  ohne zusätzliche Zentrierspitze oder Führungsleisten konzipiert.

Besonders anspruchsvoll war die Entwicklung des KOMET KUB Pentron 6xD Productivity PLUS, da die Steifigkeit bei einer Werkzeugverlängerung von 5xD auf 6xD um bis zu 45 Prozent abnimmt. Werkzeuge dieser Dimension werden in der Regel mit Führungselementen ausgestattet, was den Herstellungsprozess allerdings wesentlich aufwändiger macht und die Kosten nach oben treibt.

Doch dank moderner Technik und des Know-hows der KOMET-Entwickler ist es gelungen, den KOMET KUB Pentron 6xD Productivity PLUS-Bohrer ohne zusätzliche Zentrierspitze oder Führungsleisten auf ein Leistungsniveau zu heben, das geführten Werkzeugen nicht nachsteht. In der Praxis hat sich die Produktivität des Wendeschneidplatten-Bohrers bestätigt: Bei der Bearbeitung von Vergütungsstahl 42CrMo4V erreichte er bei einer Vorschubgeschwindigkeit vf bis 0,12 mm/U und Schnittgeschwindigkeit vc bis 176 m/min Standwege bis zu 9,9 m.

Kontakt:

www.kometgroup.com