1.000 Tischformtester MarForm MMQ 400

Der Tischformtester MarForm MMQ 400 ist universell einsetzbar für die zuverlässige und umfangreiche Werkstückprüfung nach DIN ISO 1101. Der Messplatz setzt sich weltweit immer mehr durch: Mahr hat in den letzten Jahren 1.000 Messplätze verkauft – an Industriekonzerne genauso wie an kleine Fertigungsbetriebe.

359
Sehr erfolgreich auf dem Weltmarkt: Tischformtester MarForm MMQ 400 von Mahr

Für die Funktion eines Werkstückes ist neben seiner Dimension vor allem die Form ausschlaggebend. Egal ob Rundheit, Ebenheit, Geradheit, Koaxialität oder Lauf: Insbesondere an rotationssymmetrische Werkstücke werden immer höhere Anforderungen gestellt. Diese können nur mit hochgenauen, speziell dafür optimierten Formtestern prozesssicher überprüft und eingehalten werden.

Genau dies leistet der seit zehn Jahren sehr erfolgreiche Messplatz MarForm MMQ 400 von Mahr. Der Messplatz ermöglicht die Messung hochgenauer, ungewöhnlich langer sowie großer und schwerer Werkstücke in der Fertigung oder im Feinmessraum.

Die hochpräzisen Messachsen in C, Z und X machen jede Formmessaufgabe möglich. So erfasst der erfolgreiche Messplatz die Form- und Lageabweichungen wie beispielsweise Rundheit, Geradheit, Parallelität, Koaxialität, Lauf, Zylinderform und Kegelform. Das Kernstück aller Maschinen sind die hochgenaue Rundheitsmessachse sowie horizontale und vertikale Geradheitsmessachsen in verschiedenen Längen.

Der wartungsarme Messplatz zeichnet sich aus durch seine mechanischen, hochsteifen und sehr genauen Präzisionslager der C-Achse, die sich an die ebenfalls von Mahr produzierten hochgenauen Kugelführungen anlehnen. Durch ihre hohe Steifigkeit reduzieren sie beispielsweise den Einfluss von Schwingungen auf das Messergebnis und haben gleichzeitig einen Restfehler von unter 20 nm.

Der große Erfolg des Messplatzes liegt auch daran, dass er den heutigen Anforderungen in der Industrie entspricht. Messabläufe erfolgen automatisiert und frei vom Bedienereinfluss. Mit einer Schutzkabine und Schwingungsisolation kann der Messplatz auch fertigungsnah eingesetzt werden.

Zudem hat er sich mit den Kundenwünschen immer weiter entwickelt: Mahr erweiterte die Maschine in den letzten Jahren um die Optionen der  Drallauswertung, der Rauheitsmessung, der Konturmessung, der Erfassung des Durchmessers oder der Applikation Nockenwelle. Dabei ermöglicht die MarWin Software AdvancedForm höchste Flexibilität bei einfachster Bedienung, eine professionelle Dokumentation und Verarbeitung der Messdaten.

Heutzutage arbeitet der Messplatz weltweit zuverlässig in der Industrie bei Automobil- und Maschinenbau, der Medizintechnik und der Luftfahrt sowie in vielen kleineren Fertigungsbetrieben.

Kontakt:

www.mahr.com