Flexibles Fertigungssystem für Aluminiumstrukturbauteile

Orizon Aerostructures baut eine in den USA einzigartige Anlage und investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in sechs weitere ECOSPEED F2060 Bearbeitungszentren verkettet mit einem automatisierten Palettentransportsystem von der Schweizer Starrag Group.

470

Orizons Erfolgskonzept begann mit der Installation der ersten ECOSPEED F2060 für das Werk in Grove, Oklahoma im Januar 2016. Für Orizon lag auf der Hand, dass die Leistung und Flexibilität der ECOSPEED mit einer Hochleistungsspindel mit 30.000 min-1, 120 kW und einer Palettengröße von 6.000 x 2.000 m durch den parallelkinematischen Bearbeitungskopf Sprint Z3 optimal ergänzt wird. Der Sprint Z3 verwendet drei parallele Linearachsen in radial gleichmäßiger Anordnung im Spindelstock. Die Spindelplattform ist über steife Hebel mit Drehzapfen an einem Ende und einem Kugelgelenk am anderen mit den Antrieben verbunden.

Bei gleichzeitiger Bewegung aller drei Achsen erfolgt eine Linearbewegung der Spindel in der Z-Achse; durch die synchronisierte Bewegung der drei Z-Achsen kann die Spindel zudem in jeder Orientierung innerhalb eines 90° Raumkegels positioniert werden. Durch dieses einzigartige patentierte kinematische Verfahren übertrifft der Sprint Z3-Kopf die Positionsgeschwindigkeit eines 2-Achs-Fräskopfes bei weitem.

k122_161010_02
Das ECOSPEED-Bearbeitungszentrum von Orizon in Grove, Oklahoma

Die sechs verketteten ECOSPEED F2060 werden zur Fertigung von großen Aluminiumstrukturbauteilen für die Luftfahrtindustrie eingesetzt. Mit der Hochleistungsspindel der ECOSPEED sind Zerspanraten von 10.000 cm3/min prozesssicher umsetzbar. Durch die Vorteile der Kinematik sind auch die 5-achsigen Schlichtoperationen deutlich schneller als auf vergleichbaren Maschinen mit Gabelfräsköpfen.

Jede ECOSPEED kann Werkstücke bis zu 5.000 kg aufnehmen. Die Werkstücke werden in der Maschine mittels des Palettenwechslers automatisch be- und entladen, wodurch die Nebenzeiten auf ein Minimum reduziert werden. Das System umfasst zudem zwei Rüststationen, 9 Palettenpuffer sowie eine integrierte Vorrichtung zur automatischen Komponentenreinigung. Die Gesamtanlage wird von einem Fertigungsleitrechner gesteuert, der von der Starrag Gruppe selbst entwickelt wurde. Der Leitrechner ermöglicht die Verwaltung aller Fertigungsaufträge inklusive aller NC-Programme und Werkzeuglisten, gemäß einer integrierten Fertigung im Sinne von Industrie 4.0. Auch die notwendigen Instandhaltungsinformationen und Bedienungsdokumente werden über den Leitrechner verwaltet.

Die Installation des Fertigungssystems beginnt Anfang 2017 und die erste Maschine wird im Frühjahr 2017 an die Produktion übergeben. Das System wird dann Maschine um Maschine erweitert und das Gesamtsystem wird im Januar 2018 betriebsbereit sein. Starrag betreut den Systemanlauf mit Anwendungstechnik und der erforderlichen technischen Unterstützung, um eine reibungslose Produktion in allen Phasen des Projekts zu gewährleisten.

Techniker von Starrag werden in enger Zusammenarbeit mit dem Team von Orizon die vollständige Aufstellung, Inbetriebnahme und Abnahme der einzelnen Bearbeitungsvorgänge durchführen und dafür sorgen, dass das System stets den hohen Anforderungen des amerikanischen Unternehmens gerecht wird.

Die beiden Unternehmen haben vereinbart, „von Grund auf“ zusammenzuarbeiten und auf Grundlage von Zeitstudien, Werkzeugauswahl und Vorrichtungsauslegung schlüsselfertige Lösungen für eine Reihe von Werkstücken zu entwickeln. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Starrag bei dieser bedeutenden Investition“, so Charlie Newell, Chief Executive Officer von Orizon. „Hier in Grove bauen wir eine in den ganzen USA einzigartige Anlage. Durch diesen Kauf steigern wir unsere Effizienz und Produktivität und halten unser Versprechen, unseren Kunden stets termingerecht hochwertige Produkte zu liefern.“ Ganz im Sinne des Starrag Leitmotivs „Engineering precisely what you value“: – Eine Komplettlösung für den Kunden mit höchster Produktivität, garantierter Verfügbarkeit und minimalen Risiko zur signifikanten Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Kunden. Eine Win-Win Partnerschaft für Kunde und Lieferant.

Kontakt:

www.starrag.com