Reverse-Engineering Lösung für Zerspanwerkzeuge

Zur AMB 2016 stellt die ISBE GmbH die Software TD ReCAD vor. Damit können STL-Daten völlig unkompliziert in weiterverwendbare 3D-STEP-Modelle überführt werden.

669
Die Software TD Re-CAD ermöglicht die Weiterverwendung von bislang problematischen Punktdaten im STL-Format.

Auf Knopfdruck werden einfach und schnell Nut- und Schneidenverläufe aus den Punktdaten berechnet und weitere Geometrien wie Freiflächen und Ausspitzungen extrahiert. Der TD ReCAD erzeugt aus den so gewonnenen Informationen perfekte Flächen.

Erzeugte 3D-STEP-Modelle können direkt in AdvantEdge FEM von Third Wave Systems genutzt werden, der führenden FEM-Software zur Optimierung von Zerspanwerkzeugen. Das zeitintensive und aufwendige Nachmodellieren mittels CAD-Konstruktion entfällt komplett. Vergleiche zwischen konstruiertem und simuliertem oder bereits gefertigtem Werkzeug lassen sich schnell und einfach mit den 3D-STEP-Modellen durchführen.

Im Handumdrehen erstellt TD ReCAD aus Millionen von gescannten 3D-Daten virtuelle Werkzeugzwillinge für 3D-Datenchecks und zielgerichtetes Werkzeugdesign. Modelle aus Schleifsimulationen können durch das schnelle Re-Engineering von TD ReCAD in echte 3D-Modelle umgewandelt und weiterverwendet werden.

Die ISBE TD ReCAD wurde speziell für schnelles Re-Engineering von Zerspanwerkzeugen entwickelt. Eine kurze Einlernphase ermöglicht den Einstieg in die Software ohne aufwendige CAD Schulungen. Anwender profitieren von einer effizienten, durchgängig nutzbaren Lösung für digitale Werkzeugdaten als Basis für optimales Werkzeugdesign und produktive Arbeitsabläufe.

ISBE auf der AMB 2016: Halle 4/Stand B43

Kontakt:

www.isbe.de