Die Steigerung von Premium

Mit der neuen CC800 HiPIMS stellt CemeCon eine neue Anlage mit HiPIMS-(High Power Impulse Magnetron Sputtering)-Technologie zur Beschichtung von Zerspanungswerkzeugen vor.

827
HyperFocal: 0

Die neue Beschichtungsanlage CC800 HiPIMS ermöglicht es, erstmals reine HiPIMS-Beschichtungen wirtschaftlich abzuscheiden. Diese neue Schichtklasse ist unübertroffen an Glätte, Härte/Zähigkeit, Schichtdickenverteilung und Haftung. Mit den ersten beiden damit von CemeCon entwickelten Schichten – FerroCon und InoCon – können Zerspaner deutliche Performancesteigerungen erwarten – mit FerroCon bei Stahl und mit InoCon bei rostfreien und harten Stählen.

Die beiden neuen reinen HiPIMS-Schichtwerkstoffe sind erst der Anfang: Denn die CC800 HiPIMS kann praktisch jedes Material zerstäuben. Das macht sie zur flexibelsten Anlage, um Beschichtungen für Zerspanwerkzeuge herzustellen und trägt CemeCon nicht zuletzt auch dem Trend zu kleineren Losgrößen bei einer gleichzeitig größeren Auswahl an speziellen und abgestimmten Beschichtungen Rechnung. „Doch nicht nur die Flexibilität der CC800 HiPIMS ist herausragend: Sie sorgt zudem für enorme Produktivität – dank der sehr hohen Abscheiderate“, ergänzt Dr. Christoph Schiffers.

Die neue CC800 HiPIMS von CemeCon

Höchste Produktivität

Die neuen CC800 HiPIMS-Beschichtungsanlagen scheiden reine HiPIMS-Schichten mit einer Rate von bis zu 2 µm/h ab. Die damit erreichten Durchlaufzeiten der Chargen von etwas mehr als vier Stunden sowohl für Schaftwerkzeuge als auch für Wendeschneidplatten sind konkurrenzlos. In die Anlage kann ein Substrattisch mit sechs Satelliten geladen werden – also bis zu 1.800 Schaftwerkzeuge oder bis zu 5.000 Wendeschneidplatten. So können aufgrund der hohen Abscheiderate der Maschine problemlos bis zu 9.000 Schaftwerkzeuge oder bis zu 20.000 Wendeschneidplatten pro Tag beschichtet werden. Ein überzeugendes Ergebnis!

Abgestimmtes Design

Die Anlage verbindet neuste Technologie mit bedienerfreundlichem und funktionalem Design: Die intuitive Touch-Bedienung unterstützt die leistungsstarke Steuerung hervorragend. Pneumatische Antriebe für die Kammertüren sowie das neue Design der Abdeckbleche zum Schutz der Kammer unterstreichen das Streben nach Perfektion bei der Entwicklung der CC800 HiPIMS. Und sie sieht nicht nur gut aus: Neuste Computertechnologie sowie der eingebaute Netzausfallschutz machen die CC800 HiPIMS zu einer sehr robusten Investition.

Kontakt:

www.cemecon.de