Spindelzentriersystem mit integriertem Akku

Schwartz tools and more auf der AMB 2016: ISO-Line, TOP-Watch und TOP-Line erweitert

598
Das neue MOWIDEC-TT ist nun auch mit integriertem Akku lieferbar, um es Netzstromunabhängig einsetzten zu können.

Das berührungslose Spindelzentriersystem MOWIDEC-TT gehört zu den herausragenden Entwicklungen der vergangenen Jahre. Bis dahin war das Zentrieren von Spindeln egal mit welchem System sehr aufwendig und stark vom Wissen und der Routine des Anwenders abhängig. „Mit MOWIDEC-TT zentriert der Einrichter seine Spindeln hochpräzise innerhalb weniger Minuten und jederzeit reproduzierbar“, so Jörg Schwartz, Geschäftsführer von Schwartz tools and more. „Die Handhabung ist dabei so einfach, dass es jeder Anwender ohne aufwendige Schulung einsetzen kann.“

Auf der AMB führt Schwartz das überarbeitete Zentriergerät vor. Neben der optischen Aufwertung ist MOWIDEC-TT nun auch mit integriertem Akku lieferbar. Dadurch kann das Zentriergerät unabhängig von einem Stromanschluss flexibel eingesetzt werden. Dabei ist MOWIDEC-TT mittlerweile für über 100 Maschinentypen erhältlich. Ursprünglich wurde das System für CNC-Langdrehautomaten konzipiert. Mittlerweile gibt es Varianten, die beispielsweise auf Mehrspindel-, Rundtakt- oder Verzahnmaschinen abgestimmt sind.

Rundum-Service für ESCOMATIC-Drehautomaten

Schwartz tools and more bietet Anwendern ein Rundum-Service-Paket für ESCOMATIC-Drehautomaten.
Schwartz tools and more bietet Anwendern ein Rundum-Service-Paket für ESCOMATIC-Drehautomaten.

Mit qualifizierter Revision von ESCO Maschinenkomponenten der Baureihen D2, D4, D6 und NewMach, wie etwa Werkzeugköpfe, Stahlhalterachsen, Führungsbuchsenlager, Richtapparaten, Revolver und mehr bietet Schwartz tools and more kompetente und zuverlässige Unterstützung rund um diesen speziellen Maschinentyp. Auch die passenden Ersatzteile für ESCOMATIC-Drehautomaten hat Schwartz tools and more im Programm. Der Rundum-Service wird komplettiert durch umfassendes Zubehör sowie Drehwerkzeuge, Spannmittel, Führungsbuchsen, Richtbuchsen, Bohrwerkzeuge und originale Vollhartmetall-Drehstahlrohlinge in Miro100. Für spezielle Anwendungen liefert Schwartz tools and more zudem Sonderlösungen, die genau auf die kundenspezifischen Anforderungen zugeschnitten sind.

Neue Cermet-Wendeplatten für die ISO-Line

Die ISO-Line wurde um verschiedene Cermet-Wendeschneidplatten erweitert.
Die ISO-Line wurde um verschiedene Cermet-Wendeschneidplatten erweitert.

Schwartz tools and more zeigt auf der AMB ebenfalls neue Werkzeuge von Applitec: Die ISO-Line wurde mit leistungsstarken Cermet-Wendeschneidplatten erweitert. Sie sind mit 80°, 55° und 35° mit Radien von 0,1 mm, 0,2 mm, 0,4 mm und je nach Ausführung auch 0,8 mm erhältlich. Es gibt sie unbeschichtet für extrem scharfe Schneidkanten und mit PVD-Beschichtung für noch höhere Verschleißfestigkeit. „Cermet-Wendeschneidplatten bieten vielfältige Vorteile: Sie ermöglichen enge Toleranzen bei sehr guter Wiederholgenauigkeit, lange Standzeiten, optimale Spankontrolle, hohe Schnittgeschwindigkeiten und exzellente Oberflächengüten“, ergänzt Jörg Schwartz.

Zudem eröffnet Schwartz tools and more mit der neuen JET-Serie für die ISO-Line den Anwendern ein noch größeres Anwendungsspektrum. Die Halter mit integrierter Kühlmittelzufuhr gibt es mit Querschnitten von 12×12 mm, 16×16 mm und 20×20 mm für 35°-, 55°- und 80°-Wendeschneidplatten in rechtsschneidenden Anwendungen.

TOP-Watch erweitert

Der Freiwinkel des HTAF-RE-Schneidstoffs wird nach der Beschichtung erneut geschliffen. So entstehen extrem scharfe Schneidkanten bei gleichzeitig hoher Standzeit der Schneide.
Der Freiwinkel des HTAF-RE-Schneidstoffs wird nach der Beschichtung erneut geschliffen. So entstehen extrem scharfe Schneidkanten bei gleichzeitig hoher Standzeit der Schneide.

Mit der TOP-Watch bietet Schwartz tools and more Anwendern hochwertige Lösungen im Standardprogramm, die genau auf die Anforderungen der Kleinteilefertigung zugeschnitten sind. Um die Einsatzmöglichkeiten weiter zu erhöhen, wurden zwei neue verschleißfeste Feinkornhartmetallsorten mit PVD-Beschichtung für die Schlichtbearbeitung in das Wendeplattensystem aufgenommen. Die Sorte HTAF-RE bietet einen besonderen Vorteil: Nach der Beschichtung wird hier der Freiwinkel noch einmal geschliffen. Das erhält die extrem scharfen Schneidkanten, und die Beschichtung auf der Schneidfläche sorgt weiterhin für eine hohe Standzeit der Schneide. Die zweite Schneidstoffsorte XTAF ist besonders für die Bearbeitung hoch abrasiver Werkstoffe geeignet.

TOP-Line mit neuer ZXB-Geometrie

Auch die TOP-Line kann mit einem weiteren Highlight aufwarten: Die neuen Wendeschneidplatten der Serie 760 sorgen für optimale Spankontrolle bei der Bearbeitung. Dank der ausgefeilten ZXB-Geometrie wird weniger Kraft beim Spanformen benötigt. Das vereinfacht den Einsatz auf Maschinen mit geringerer Leistung. Erhältlich sind die Wendeschneidplatten mit TiN- und TiALN-Beschichtung sowie unbeschichtet mit einer Breite von 1,5 mm bis 3,0 mm in 0,5 mm Abstufungen und einem Radius von 0,08 mm und 0,15 mm.

Schwartz tools and more auf der AMB 2016 in Halle 1, Stand B16.

Kontakt:

www.schwartz-tools.de