Mazak auf der AMB 2016

Yamazaki Mazak präsentiert 12 Maschinen und gibt damit einen Überblick über die volle Bandbreite seiner Maschinen und über seine neue SMOOTH Technology

892
Die INTEGREX i-400 AM kombiniert additive Fertigung mit Multi-Funktions-Technologie.

Der Mazak-Messestand steht unter dem Motto ‚It’s all about you‘. Dieses Motto unterstreicht die Einstellung des Unternehmens, bei der Entwicklung seiner Maschinen stets die Interessen des Anwenders in den Vordergrund zu stellen, damit dieser für die spezifischen Herausforderungen bei der Bearbeitung in seinem Betrieb gewappnet ist. Auf dem Mazak-Stand werden horizontale und vertikale Bearbeitungszentren, 5-Achsen-Maschinen, Drehzentren, eine neue Maschine des Einstiegssegments sowie – erstmalig in Deutschland – alle drei Varianten der neuen SMOOTH Technology, die Steuerungen SmoothX, SmoothG und SmoothC, ausgestellt.

Eines der Highlights wird die Ausstellung der neuen INTEGREX i-400 AM sein, eine Hybridmaschine, die additive Fertigung und Multi-Funktions-Technologie in sich vereint. Mit der INTEGREX i-400 AM wird das additive Fertigungsverfahren (ein Laserauftragsschweißprozess) in eine in 5 Achsen gesteuerte Multi-Funktions-Maschine integriert. Für den Anwender bedeutet dies Hybridtechnologie und subtraktive Fertigung in einer einzigen Maschine.

Die INTEGREX i-400 AM arbeitet mit einem eingebauten 1-kW-Faserlaser zum Schmelzen des Metallpulvers, das dann lagenweise mittels austauschbarer Beschichtungsköpfe aufgetragen wird. Diese Köpfe werden im Standard-Werkzeugmagazin der Maschine untergebracht. Das Standard-Werkzeugmagazin ist für 36 Werkzeuge ausgelegt. Der Wechsel zwischen Werkzeugen für additive und subtraktive Fertigung erfolgt automatisch, so dass die Durchlaufzeiten optimiert werden.

Mit der INTEGREX i-400 AM können ganz unterschiedliche Werkstoffarten aufgetragen werden, darunter Edelstahl, Nickellegierungen und Kupfer. Damit ist sie die ideale Maschine für vielfältige Einsatzzwecke – von der Reparatur abgenutzter oder beschädigter Teile bis zur kompletten Erzeugung neuer Teile. Die Maschine ist mit der SmoothX-Steuerung ausgestattet – die 5-Achsen-Steuerungsvariante der neuen Mazak SMOOTH Technology. Sie ermöglicht die hocheffiziente Zerspanung prismatischer, runder oder hochkomplex geformter Werkstücke sowie endkonturnaher Merkmale, die zuvor anhand des integrierten additiven Fertigungsverfahrens erzeugt wurden.

Die HCN 5000/50 ist ein neues Bearbeitungszentrum mit 50er Steilkegel und 500-mm-Vierkantpalette.
Die HCN 5000/50 ist ein neues Bearbeitungszentrum mit 50er Steilkegel und 500-mm-Vierkantpalette.

Als horizontales Bearbeitungszentrum wird die HCN 5000/50 gezeigt. Ein neues Bearbeitungszentrum mit 50er Steilkegel und 500-mm-Vierkantpalette, das sich durch vielfältige Leistungsmerkmale auszeichnet, darunter eine Hochleistungsspindel mit 10.000 min-1 / 37 kW, Eilganggeschwindigkeiten von 60 m/min in X-, Y- und Z-Achsen-Richtung. Darüber hinaus eine Werkzeugwechselzeit von gerade einmal 3,5 Sekunden. Die SK50-Spindel ermöglicht die absolut sichere und zuverlässige Einspannung von großen Werkzeugen mit bis zu Ø320 mm und eignet sich damit ideal für die hoch produktive Bearbeitung von Teilen für die Kfz-, Landmaschinen- oder Baumaschinentechnik sowie auch für die Zerspanung von Gussteilen.

Die Grundmaschine nimmt extrem wenig Platz in Anspruch. Ihre kompakte Bauweise ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Hinzu kommt, dass die platzsparende Konstruktion in keiner Weise zu Lasten der Bearbeitungsleistung geht. Vielmehr können mit der HCN 5000/50 auch große Teile mit bis zu Ø800 mm x 1.000 mm Höhe bearbeitet werden. Die HCN 5000/50 ist auch als Variante mit Einzelpalette und Schwenktisch (A-Achse) mit integrierten Hydraulikfunktionen erhältlich, die sich als wohl durchdachte Lösung für komplexe Werkstückaufspannaufgaben anbietet. Die auf der AMB 2016 präsentierte Maschine ist mit der neuen CNC-Steuerung SmoothG und einem Tool-Hive-Magazin für 80 Werkzeuge ausgestattet.

Auch auf dem Messestand zu sehen, ist das vertikale Bearbeitungszentrum mit Fahrständer VTC-800/30SR mit SINUMERIK 840D sl Steuerung. Diese leistungsfähige Fahrständermaschine kann Werkstücke bis zu einer Größe von 3.500mm x 820mm bearbeiten. Die integrierte B-Achse und die von Mazak selbst gebaute Hochleistungsspindel mit 18.000 min-1 und 114Nm Drehmoment bieten ideale Voraussetzungen für die Bearbeitung eines breiten Teilespektrums. Die auf der AMB 2016 gezeigte Maschine dieses Typs ist mit der Siemens-Steuerung SINUMERIK 840D sl ausgestattet, eine Besonderheit für all jene Anwender, die ihre Fertigung auf Siemens-Steuerungen ausgerichtet haben. Das SINUMERIK-Paket beinhaltet die CNC-Steuerung, eine Mazak-Spindel mit integrierten Siemens-Motor und SINUMERIK-Antriebe und -Servomotoren.

Darüber hinaus wird Mazak sein Drehzentrum MULTIPLEX 6200-II Y vorstellen. Eine Maschine, die speziell für die Großserienfertigung, beispielsweise in der Automobilindustrie, ausgelegt ist. Die MULTIPLEX ist sozusagen eine Kombination aus zwei NC-Drehzentren mit Fräsfunktion und eignet sich für die Dauer- und Simultanbearbeitung mit beiden Spindeln bei automatischer Werkstückübergabe von einer Spindel zur anderen. Die Maschine verfügt über eine auf 5.000 min-1 ausgelegte Hauptspindel und erreicht in X- und Z-Achsen-Richtung Eilganggeschwindigkeiten bis 30.000 mm/min bzw. 33.000 mm/min.

Die COMPACT ist ein Einstiegsmodell mit hohem Ausstattungsstandard.
Die COMPACT ist ein Einstiegsmodell mit hohem Ausstattungsstandard.

Das Einstiegssegment spielt in der Angebotspalette von Mazak eine nicht unerhebliche Rolle. Als Beispiel für diesen Maschinentyp wird die neue QT-COMPACT gezeigt. Die COMPACT ist ein Einstiegsmodell mit hohem Ausstattungsstandard, das serienmäßig über Mazaks integrierten Spindelantrieb an der Hauptspindel und Tool Eye verfügt. Zusammen gewährleisten diese Ausstattungsmerkmale noch höhere Leistung und Genauigkeit. Die QT COMPACT ist mit einem von Mazak selbst gebauten Revolver für angetriebene Werkzeuge und einem 8″-Spannfutter ausgestattet. Sie erreicht Drehzahlen bis 5.000 min-1 und überzeugt in der auf der AMB gezeigten Variante mit einem max. Drehmoment von 356 Nm. Die Maschine ist mit der SmoothC-Steuerung ausgerüstet, die auf modernster Bewegungssteuerungstechnologie basiert.

Laut Mazak habe sich die AMB zu einer der wichtigsten europäischen Messen der Metallzerspanungsbranche für das Unternehmen entwickelt. Insgesamt werden 12 innovative Maschinen aus den verschiedenen Bereichen ausgestellt – von anspruchsvollster 5-Achsen- und Multi-Funktions-Technologie bis hin zu Maschinen im Einstiegssegment. Ein Highlight bildet die erstmalige Vorstellung aller drei Steuerungsvarianten der SMOOTH Technology in Deutschland sowie die Ausstellung der neuen Hybrid-Fertigungsmaschine INTEGREX i-400 AM, die additive und subtraktive Fertigungstechnologie miteinander verbindet.

Yamazaki Mazak auf der AMB 2016 in Halle 5, Stand D12.

Kontakt:

www.mazak.de