Von Kraftpaketen und schlüsselfertigen Lösungen

F. Zimmermann präsentiert auf der AMB eine neue platzsparende Portalfräsmaschine für die Stahlbearbeitung

593
Mit der neuen FZ40 c hat F. Zimmermann eine Kompaktmaschine entwickelt, mit der Betriebe auch Stahl wirtschaftlich bearbeiten können. Geeignet ist diese insbesondere für Modell- und Formenbauer, die verstärkt im Werkzeugbau tätig werden wollen.

Premiere auf der AMB: Die F. Zimmermann GmbH zeigt erstmals die neue Kompaktmaschine FZ40 compact (c) bei der Bearbeitung eines Stahlwerkzeugs. Sie basiert auf der bewährten FZ33 c und weist dieselben Vorteile auf. Der Anwender kann jedoch nicht nur Aluminium wirtschaftlich bearbeiten, sondern auch Stahl. Zimmermann spricht damit insbesondere Modell- und Formenbauer an, die verstärkt im Werkzeugbau tätig werden wollen.

Zum Einsatz kommt in der FZ40 c der neue starke 2-Achsen-Fräskopf VH60. Die Leistung beträgt 63 kW, das Drehmoment 300 Nm. Dazu liefert der Maschinenbauer die Werkzeugaufnahme HSK-A100. Acht Aufstellelemente sorgen für eine hohe Standfestigkeit und verringern Schwingungen beim Bearbeitungsprozess. Die mit Spezialbeton gefüllten Seitenwände stehen auf dem Maschinenbett. Damit und mit ihrem struktursteifen Portal lässt sich die Anlage auf einem soliden Industrieboden aufstellen – zumeist ohne ein spezielles Maschinenfundament. Betriebe können damit den Platz für die Anlage flexibel wählen. Durch ihre besondere Leistungsstärke und Stabilität lassen sich Bauteile aus Stahl 5-achsig schnell und wirtschaftlich bearbeiten. Dabei erreicht die Maschine eine hohe Verfügbarkeit sowie Präzision. Dank der Standardisierung der Baugruppen, dem modularen Aufbau der Anlagen und der Vorratsfertigung in der Montage, kann Zimmermann die FZ40 c zu einem attraktiven Preis anbieten.

Anwender erreichen mit der neuen FZH400 bei der Herstellung von Serienbauteilen maximale Hauptzeiten.
Anwender erreichen mit der neuen FZH400 bei der Herstellung von Serienbauteilen maximale Hauptzeiten.

Zudem informiert die F. Zimmermann GmbH über ihr erstes 5-Achs-Horizontalbearbeitungszentrum FZH400, www.fzh400.com. Mit dieser neuen Baureihe können Anwender Serienbauteile insbesondere für die Flugzeugindustrie höchst effizient bearbeiten. Kerntechnologie der FZH400 ist ein robuster, wassergekühlter Fahrständer: Mit zunehmender Eintauchtiefe in das Material erhöht sich seine Steifigkeit. Das stellt zum einen eine absolut konstante Geometrie entlang der Z-Achse sicher, zum anderen eine maximale Steifigkeit auch in sensiblen Bereichen des Werkstücks. Der Anwender kann damit sehr schnell arbeiten und erhält exzellente Oberflächen. Schon im Standard verfügt das Bearbeitungszentrum über ein Palettenhandling mit Rüstplatz zum hauptzeitparallelen Rüsten der Palette. Das ebenfalls neu entwickelte Handlingsystem ermöglicht einen durchhangarmen und damit prozesssicheren Palettentransport und eignet sich auch sehr gut für größere Palettenlängen. Zimmermann liefert diese Produktionslösung komplett schlüsselfertig.

F. Zimmermann auf der AMB 2016 in Halle 9, Stand D54.

Kontakt:

www.f-zimmermann.com