Hohe Flexibilität und Drehmomentübertragung

T-SLOT-System von ISCAR ermöglicht die leichte Herstellung von Nuten, T-Nuten, rückseitigen Anspiegelungen sowie Planfräsoperationen auf Fräsmaschinen und auf Drehmaschinen mit angetriebenen Einheiten

1088
T-SLOT überzeugt durch einen ruhigen Lauf und hohe Tischvorschübe für reibungslose Bearbeitungsprozesse.

Die polygone, verzahnungsähnliche  formschlüssige Verbindung zwischen Schaft und Hartmetallfräskopf ermöglicht bislang unerreichte Leistungswerte in Bezug auf Stabilität, Qualität, Produktivität und Standzeit. Im Vergleich zu ähnlichen Werkzeugsystemen  ermöglicht T-SLOT eine bis zu 50 Prozent erhöhte Drehmomentübertragung. Detailmerkmale wie die äußerst positive Schneidengeometrie, die verschränkte Zahnausführung sowie die universell einsetzbare PVD-TiAlN-beschichtete Schneidstoffsorte IC908 unterstützen die Leistungsfähigkeit bei sämtlichen ISO-P-, ISO-M- und ISO-K-Werkstückstoffen.

Aus dem Standardprogramm liefert ISCAR acht- und zehnschneidige Fräsköpfe mit  32 und 40 Millimeter Durchmesser. Die Schnittbreiten liegen zwischen einem und acht Millimeter bei maximalen Nuttiefen von bis zu 13 Millimetern. Für kundenspezifisch Werkzeuglösungen stehen zusätzlich sämtliche Konstruktions- und Produktionsmöglichkeiten zur Verfügung.

Abgerundet wird das Angebot durch zylindrische Werkzeugschäfte in Stahl- oder Vollhartmetallausführung sowie einer speziellen SD-CAB-Schnittstelle, die die Verwendung der weit verbreiteten MULTI-MASTER-Werkzeugschäfte von ISCAR ermöglicht und für einfache Handhabung sorgt.

Das T-SLOT System auf einen Blick:

  • Formschlüssige Verbindung zwischen Schaft und Fräskopf
  • Maximale Stabilität, Produktivität und Wirtschaftlichkeit
  • Modulare Schnittstelle / einfache Handhabung
  • Positive Schneidengeometrie / verschränkte Zahnausführung
  • Fräsköpfe in Ø 32 mm (Z8) und Ø 40 mm (Z10)
  • Schnittbreiten von 1 mm bis 8 mm
  • Nuttiefen bis max. 13 mm

Kontakt:

www.iscar.de