Qualitätsniveau weltweit sicherstellen

Feinstfiltrations-Systeme von VOMAT als kundenspezifische Anlagenkonzeptionen

910
Die Feinstfiltration von KSS ist ein wichtiger Qualitäts- und Wertschöpfungsfaktor beim Schleifen von Werkzeugen.

Die Feinstfiltration von Kühlschmierstoffen (KSS) ist ein wichtiger Qualitäts- und Wertschöpfungsfaktor beim Schleifen von Werkzeugen. International tätige Hersteller, die direkt im Umfeld ihrer Kunden produzieren, verlassen sich in diesem Bereich idealerweise auf bewährte Technologiepartner, die in der Lage sind, sie mit Service und Maschinentechnik weltweit zu begleiten. Unter dem Motto „Global agieren, lokal präsent sein“ stellt der Filterspezialist VOMAT aus Treuen entsprechende Ressourcen bereit und unterstützt Werkzeughersteller mit einem breiten Portfolio leistungsfähiger, kundenspezifischer Maschinenkonzeptionen sowie umfassenden Service- und Supportdienstleistungen.

VOMAT Filtersysteme werden in der metallverarbeitenden Industrie zur Filtration von Feinstpartikeln aus Öl eingesetzt, wie sie beispielsweise beim Schleifen, Honen, Läppen, Erodieren und anderen Verfahren anfallen. Steffen Strobel, Technischer Vertriebsleiter bei VOMAT: „Insbesondere schätzen Anwender die vielen technischen und ökonomischen Vorteile unserer Filter, die es ihnen erlauben, wirtschaftlich ihre Kühlschmiermittel besonders lange mit hohem Reinheitsgrad im System zu belassen. Darüber hinaus sind die Anlagen wartungsarm und lassen sich flexibel an die jeweiligen Produktionsbedingungen anpassen. Hohe Servicequalität sowie ausgeklügelte Fernwartungs- und Wertstoffaufbereitungskonzepte runden die kundenspezifischen Lösungen von VOMAT optimal ab.“

Intelligent und nachhaltig filtrieren

Filteranlage VOMAT FA 960
Filteranlage VOMAT FA 960

VOMAT Anlagen filtern im Vollstromverfahren und trennen dank leistungsfähiger Anschwemmfilter Schmutz- und Sauberöl zu 100 Prozent. Dabei wird ein hoher Reinheitsgrad der Kühlschmiermittel von NAS 7/8 bzw. 3-5 µm erreicht. Das ist für Maßgenauigkeit und Oberflächengüte des Werkstücks mit entscheidend. Darüber hinaus passen sich die KSS-Filtersysteme von VOMAT „intelligent“ den wechselnden Zerspanvolumina an: Sie leiten die Rückspülzyklen in Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad der Filterelemente ein, sodass die einzelnen Filter zeitversetzt freigespült werden. Auf diese Weise arbeitet die Anlage energieeffizient, standzeitoptimiert und stets im Takt mit den angeschlossenen Schleifmaschinen. Auch bei schwierigen landestypischen Voraussetzungen konfiguriert VOMAT die Anlagen auf besondere klimatische und vor Ort herrschenden Energieversorgungsbedingungen hin.

Steffen Strobel: „Beim Werkzeugschleifen sind alle Einzelprozesse Teil einer zusammenhängenden Wertschöpfungskette. Es ist deshalb wichtig, dass auch die Kühlschmiermittel-Filterung nahtlos integriert ist. Viele unserer Kunden sind international agierende Werkzeughersteller. Sie wünschen sich in ihren ausländischen Produktionsstätten genau die Technologie, mit der sie auch in ihren Hauptwerken die hohen Qualitätsanforderungen erfüllen können.“

Dank neuer Niederlassungen und Vertriebsbüros in ganz Europa, im Nahen Osten und in den USA agiert VOMAT nahe an seinen Kunden und bietet ihnen so auf kurzem Weg die Qualität und den Service, die sie vor Ort benötigen. Das gilt auch dann, wenn sich beispielsweise betriebliche Anforderungen, etwa durch technische Optimierungen oder Kapazitätserweiterungen, verändern. Steffen Strobel: „VOMAT-Technologie – von der Einzelanlage bis hin zum großindustriellen Zentralsystem – sind modular aufgebaut und können daher an die unterschiedlichsten Logistik-, Produktions- und Klimabedingungen in aller Welt angepasst werden.“

Kontakt:

www.vomat.de