Kundenvorteil zum 40sten

Die Hommel CNC-Technik GmbH und Okuma bieten derzeit die 4-Achsen-Drehmaschine Okuma LU3000 EX M 2SC 1000 mit einer umfangreichen Paketausstattung an.

972

Seit 1976 ist die Hommel CNC-Technik GmbH der Vertriebs-, Beratungs- und Servicepartner für CNC-Werkzeugmaschinen des Herstellers Okuma in Deutschland. Passend zum 40-jährigen Jubiläum bietet die Hommel CNC-Technik die 4-Achsen-Drehmaschine Okuma LU3000 EX M 2SC 1000 mit zwei voneinander unabhängig gesteuerten, gleichzeitig arbeitenden Revolvern als Jubiläumsangebot zu einem attraktiven Preis an.

Die LU3000 EX M 2SC 1000 ist geeignet für Bearbeitungen mit einem Drehbereich bis zu 340 mm sowie mit einer Drehlänge von 1.000 mm. Der frequenzgeregelte Okuma-Hohlwellenmotor verfügt über eine Leistung von 22 kW und beschleunigt die Hauptspindel mit einem Drehmoment von 427 Nm auf eine maximale Drehzahl von 5.000 min-1. Die Maschine punktet zudem mit dynamischen X- und Z-Achsen-Eilgängen von 25 und 30 m/min. Die integrierte C-Achse mit einer Auflösung von 0,001° ist mit drei Bremsen ausgerüstet, davon zwei für eine stabile Klemmung und eine als Dämpfung beim Vorschub mit der Spindel.

Das Jubiläumsangebot beinhaltet außerdem einen oberen Revolver mit 12 angetriebenen Werkzeugstationen sowie einen unteren Revolver mit 8 Werkzeugstationen. Verbaut ist dort das Werkzeugsystem DIN 69880 mit Ø 40 x 63 mm. Durch das synchrone und simultane 4-Achsen-Drehen mit zwei Werkzeugen auf zwei Revolvern sind deutlich reduzierte Stückzeiten und im Schnitt um bis zu 35 % verringerte Stückkosten mit der LU3000 EX M 2SC 1000 möglich. Weiterhin wird eine Hohlspanneinrichtung mit einem Futterdurchmesser von 250 mm und einem Bohrungsdurchmesser von 70 mm mitgeliefert. Abgerundet wird der Lieferumfang mit einem Scharnierband-Späneförderer und einer verstärkten Kühlmittelpumpe mit 4,8 bar.

Ausgestattet mit der Okuma-Steuerung OSP suite mit der OSP-P300L ist die LU3000 EX M 2SC 1000 mit der intuitiven Bedienung und vielen Apps optimal gerüstet für die Industrie 4.0 bzw. die digitalisierte Fertigung. Die Programmierung erfolgt im Dialog mit automatischer Arbeitsplan-Erstellung, klassisch nach DIN/ISO oder im gemischten Doppel. Bevorzugt wird im Dialog programmiert. Änderungen der Arbeitsgänge und/oder Tausch von einem auf den anderen Revolver mit anschließender Simulation sind einfach und schnell im tabellarischen Arbeitsplan durchführbar – die Maschine kann sogar für einzelne Arbeitsgänge aus dem Arbeitsplan heraus gestartet werden. Bei größeren Stückzahlen empfiehlt sich, das Dialog-Programm in DIN/ISO umzuwandeln, um hier noch zeitliche Optimierungen vornehmen zu können.

Zusätzlich sind hocheffiziente Energiesparfunktionen verfügbar. Beispielsweise kann so die Spindelkühlung z.B. im Leerlauf automatisch an- bzw. abgeschaltet werden, sodass die Maßhaltigkeit davon nicht beeinflusst wird. Natürlich können auch alle Nebenaggregate bei Nichtbedarf individuell herunter gefahren werden.
Mit der umfangreichen Paketausstattung wird diese Maschine somit drehbereit geliefert und kann sofort in der Produktion eingesetzt werden. Das Jubiläumsangebot ist gültig bis zum 30. September 2016.

Kontakt:

www.hommel-gruppe.de