Neuer Dominator steigert die Flexibilität

Der japanische Hersteller hochwertiger Bearbeitungszentren, die MATSUURA Machinery GmbH, führt seine bisherige Zusammenarbeit mit dem niederländischen Anbieter industrieller Automationslösungen, Cellro B.V., auch in 2016 erfolgreich weiter.

835
Dominator an zwei MATSUURA Bearbeitungszentren

Mit dem Dominator wurde eine Roboterzelle entwickelt, die in Flexibilität, Vielseitigkeit und den möglichen Erweiterungsmöglichkeiten eine absolute Innovation in der Branche darstellt. Angebunden an ein MATSUURA 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 eine unschlagbare Kombination.

Der Dominator: flexibel, vielseitig, erweiterbar

Beladung MATSUURA Bearbeitungszentrum mit Dominator

Nach Vorgabe von MATSUURA wurde eine Roboterzelle „powered by Cellro“ entwickelt, die den bisherigen Automationslösungen in dieser Branche überlegen ist. Vergleichbar mit dem Bauprinzip eines bekannten schwedischen Möbelhauses, ist das Dominator- Modell eine nach dem Baukastenprinzip aufgebaute Zelle, die individuell an die Bedürfnisse der Produktion angepasst werden kann. In diesem Baukastensystem kann der Kunde flexibel bestimmen, welche Module für seine Produktion geeignet sind und in welchem Maße sie benötigt werden. Bereits hier setzt sich der Dominator von Wettbewerb ab, in dem gleich drei verschiedene Module gleichzeitig integriert werden können: Paletten, Werkzeuge und Werkstückablage.

Auch die Software passt sich an
Die größte Neuentwicklung liegt in der verwendeten Software. An dieser wurde drei Jahre lang entwickelt und getestet. Das Ergebnis: nicht nur die Roboterzelle kann individuell dem Kundenbedarf angepasst werden, sondern auch die Software stellt sich flexibel auf Änderungen komplexer Abläufe und Strukturierungen ein. Erweiterungen, wie beispielsweise etwa die Anbindung weiterer MATSUURA Bearbeitungszentren, sind somit auch im Nachhinein kein Problem und jederzeit durchführbar. Während der Laufzeit holt die Software Informationen vom Dominator-System ein und kommuniziert sie direkt dem Bediener. Jede kleine Unbeständigkeit wird so direkt aufgedeckt und kann schnellstens behoben werden. So senkt das selbst-kontrollierende System die Fehlerquote und es wird einmal mehr die Effizienz der Produktion gesteigert.

Dominator an MX-520

Das MATSUURA 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520 als ideales Pendant
Bedienerfreundlich, sicher und trotzdem hochpräzise und mit exzellenten Fräseigenschaften ausgestattet, eignet sich das beliebteste und erfolgreichste der MATSUURA Produkte, das 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-520, hervorragend, um mit dem Dominator-System automatisiert zu werden. Werkstücke von einem Durchmesser von Ø520 x H350 mm bis maximal Ø820 x H450 mm können mit einer Spindel mit 12.000 oder optional 20.000 Umdrehungen bearbeitet werden. Der im Dominator-System verbaute FANUC-Roboter mit einer Hebekraft bis 140kg, ist gut geeignet, die Maschine für die Fertigung von Einzel- und Kleinserien zu bestücken.
Zusammengefasst bietet der Dominator für MATSUURA-Kunden vor allem folgende Vorteile: erweitertes Werkzeug- und Palettenspeichersystem in Einem – ohne weiteren Kosten- und Platzaufwand für die Maschine, die Möglichkeit einer flexiblen Anpassung der Produktionskapazitäten und weiterhin eine flexible Anpassung in Bezug auf die Produktion an sich. So kann beispielsweise die Bearbeitung von Paletten mit automatischen Spannmitteln im mannlosen Betrieb (nachts) erfolgen, die mit mechanischen Spannmitteln dann bemannt (tagsüber).

Präsentation noch in der ersten Jahreshälfte 2016
MATSUURA veranstaltet noch in der ersten Jahreshälfte zwei Events in Wiesbaden-Delkenheim, bei denen man die MX-520 an einem Dominator-System erleben und sich von der Leistung überzeugen kann. Beim mav Expertenforum am 8. Juni 2016 und der MATSUURA Open House am 9. Juni 2016 bieten sich Gelegenheiten, die MATSUURA Bearbeitungszentren unter Span zu erleben und Fertigungslösungen von MATSUURA und Partnern – darunter die Cellro-Automation – kennenzulernen.
In der zweiten Jahreshälfte präsentiert MATSUURA die MX-520 mit Dominator zudem auf der AMB in Stuttgart, Halle 5 Stand B52. Weitere Informationen zum Messeauftritt werden rechtzeitig auf der Internetseite MATSUURAs zu finden sein.

Kontakt:

www.matsuura.de