Bearbeitungszentren nach Maß

Die VPZ- und HFZ von SSB Maschinenbau dienen als Plattform für individuelle Anlagenkonzepte.

699
Innovative Spann-, Span-, Spindel- und Antriebskonzepte eines HFZ lassen sich punktgenau auch an kundenspezifische Anforderungen anpassen und sind konsequent darauf ausgelegt, Rüst- und Nebenzeiten auf ein Minimum zu reduzieren.

Viele hundert Einzelmaschinen, sowie Teileinheiten zur Prozessintegration hat SSB bereits für namhafte Hersteller aus der Landwirtschaftstechnik, dem Landmaschinenbau, der Fördertechnik sowie für Automobilzulieferer und Anlagenhersteller weltweit konzipiert und gebaut – zweckoptimiert für höchste Produktivität und flexibel genug für die Bearbeitung vielseitiger, komplexer Werkstücke.

HFZ-Prinzip für anwendungsorientierte Lösungen

Eine SSB HFZ 04 zur 5-Seiten-Bearbeitung von Kleinteilen.
Eine SSB HFZ 04 zur 5-Seiten-Bearbeitung von Kleinteilen.

Die horizontalen Fahrständer-Zentren (HFZ) als Standard-Grundplattform bietet die Basis für vielfältige Aufgabenstellungen mit allen Zerspanungsfreiheiten, etwa zum Bohren, Fräsen und Gewinden. In unterschiedlichen Kombinationen zu einer hochproduktiven Anlage zusammengestellt, lassen sich Klein- und Großbauteile wie beispielsweise Pumpenkomponenten, Kettenglieder, Hinterachsen, Kurbelwellen oder Achsträger äußerst präzise bearbeiten. So etwa eine SSB HFZ 04 zur 5-Seiten-Bearbeitung von Bauteilen mit Flanschmaßen von 180 mm bis 450 mm. Holger Klatte, Leiter Entwicklung bei SSB: „Zu diesem Fall benötigte der Kunde eine Anlage zur Bearbeitung von Pumpengehäusen aus Guss, mit der in einer Aufspannung bis zu 12 Werkstücke fertiggestellt werden können.“

SSB integrierte auf der Plattform der HFZ-Typen-Reihe einen speziellen Takttisch, der sich um 180 Grad drehen lässt und so Bearbeitung und Be- und Entladung per Roboter gleichzeitig ermöglicht. Über die horizontale Längsachse können die Bauteile geschwenkt und gedreht werden. Eine intelligente  Spannvorrichtung für 4, 8 oder 12 Werkstücke erfüllt die Kundenvorgaben. Holger Klatte: „Darüber hinaus werden durch das Maschinenkonzept Rüst- und Nebenzeiten deutlich reduziert. Dank modifizierter Spindel-, Werkzeug-, und Spannkonzepte lassen sich die HFZ-Grundmodelle beliebig den jeweiligen Anforderungen problemlos anpassen.“

VPZ-Portalzentren für maximale Zerspanleistung

Ein VPZ-Doppelspindel-Portal-Bearbeitungszentrum mit zwei Arbeitsräumen für eine Pendel- oder Langteilbearbeitung.
Ein VPZ-Doppelspindel-Portal-Bearbeitungszentrum mit zwei Arbeitsräumen für eine Pendel- oder Langteilbearbeitung.

Rationale Pendelbearbeitung auch sehr großer Bauteile macht SSB mit dem VPZ-Konzept möglich. So etwa bei einer Sondermaschine zum Flächenfräsen: Die Portalbauweise der vertikalen SSB-Portal-Zentren (VPZ) bieten höchste Steifigkeit und Genauigkeit bei dieser Applikation. Zwei Arbeitstische ermöglichen nicht nur die sehr rationale Pendelzerspanung, sondern durch Synchronisierung der beiden Y-Achsen auch die Langteilbearbeitung. Durch zusätzlich konfigurierbare Komponenten sind auch auch in dieser Baureihe die spezifischen Kundenwünsche realisierbar, beispielsweise durch den Einsatz von Winkelköpfen oder die Integration von NC-Wendetischen für eine Mehrseitenbearbeitung.

„Alle Module lassen sich beliebig miteinander kombinieren und auf die ganz speziellen Kundenanforderung hin optimieren. Heraus kommen Maschinen, die die Produktionsbedürfnisse 100-prozentig erfüllen. Und da wir fast alle relevanten Komponenten selbst herstellen, haben wir eine nahezu 100-prozentige Fertigungstiefe im eigenen Haus. Damit haben wir Wertschöpfung, Qualität, Konstruktion, Fertigung und Montage komplett unter Kontrolle“, so Holger Klatte.

Kontakt:

www.ssb-maschinenbau.de